Warum du dein Glück jederzeit selbst in die Hand nehmen kannst (und 4 Schritte, wie es gelingt)

Schlüssel zum Glück

Es ist ganz einfach:

„Verlange nicht, daß die Dinge gehen, wie du es wünschst, sondern wünsche sie so, wie sie gehen, und dein Leben wird heiter dahin fließen.“

(Epiktet: Handbüchlein der stoischen Moral)

Das ist die wichtigste Erkenntniss in meinem Leben.

Wenn du sie berücksichtigst, kannst du jeder Zeit dafür sorgen, dass du glücklich bist. Ganz egal, wie die Umstände auch sind.

Der Kern liegt darin, zu begreifen, dass wir nur unsere innere Haltung gegenüber allen Umständen im Leben beeinflussen können und nicht die Umstände selbst.

 

So nimmst du dein Glück in die Hand

1. Erkenne, dass äußere Umstände nicht in deiner Macht stehen

Zu den Äußerlichkeiten zählen Dinge wie:

  • Ansehen
  • Reichtum
  • Ruhm
  • Freundschaften
  • Partnerschaft
  • Familie
  • und auch die eigenen körperlichen Anlagen
Alle diese Dinge sind im Grunde nicht von dir, sondern vom Zufall / Schicksal abhängig.

Natürlich kannst du sie in gewisser Weise beeinflussen. Zum Beispiel kannst du mit Sport deinen Körper formen.

Letztlich entscheidest aber nicht du selbst über den Verbleib dieser Dinge in deinem Leben. Alle diese Äußerlichkeiten können ganz plötzlich gegen deinen Willen aus deinem Leben verschwinden. Sie sind von Natur aus flüchtig.

Das ist zunächst einmal eine bittere Pille, die du aber schlucken musst, wenn du selbst über dein Glück verfügen willst.

2. Erkenne, dass nur dein Inneres in deiner Macht steht

Du kannst zu jeder Zeit deine Meinung über die Dinge kontrollieren. Dies ist der Punkt, an dem wir ansetzen.

3. Verstehe wie (Un-)Glück entsteht

Glücklich sind wir immer dann, wenn wir etwas erreichen, das wir wollen oder etwas vermeiden, was wir nicht wollen. Unglücklich sind wir, wenn das Gegenteil eintrifft.

Um dauerhaft glücklich zu sein, müsste uns also alles Äußere stets nach Wunsch gehen. Das ist natürlich unmöglich und so scheint uns das Unglück vorprogrammiert zu sein. Es gibt jedoch einen Ausweg.

4. Benutze deine Macht

Der Schlüssel zum Glück liegt darin, die innerlichen Dinge zu ändern, die wir kontrollieren können.

Es geht nicht mehr darum, das zu bekommen, was man will, sondern das zu wollen, was man hat. Die Zufriedenheit mit den eigenen Umständen bringt beständiges Glück.

„Wenn du aber bloß dasjenige zu meiden suchst, über dessen Eintreffen du selbst gebietest, so wird dir nichts von dem widerfahren, was du meiden willst. Willst du aber Krankheit meiden, oder Armut, oder Tod, so wirst du unglücklich sein.“

(Epiktet: Handbüchlein der stoischen Moral)

 

Ein Beispiel

Wenn ich mit meiner finanziellen Situation unzufrieden bin und mir nicht leisten kann, was ich gerne hätte, habe ich folgende Optionen:

  1. Äußerlich: Ich versuche meine finanziellen Verhältnisse meinen Wünschen anzupassen. Das heißt ich nehme einen zweiten oder dritten Job an, mache Überstunden oder verkaufe in meiner Freizeit Dinge bei ebay. Ich tausche Lebenszeit und Arbeitskraft gegen Geld ein (oft keine Momente des Glücks) und kann mir nach einiger Zeit vielleicht leisten was ich mir wünsche. Mein Glück ist in der Regel kurz, denn schon bald wünsche ich mir etwas anderes.
  2. Innerlich: Ich passe meine Wünsche meinen finanziellen Verhältnissen an. Vorteile: Es geht sofort und das selbst geschaffene Glück ist dauerhaft.

Das Prinzip ist immer gleich und lässt sich grundsätzlich auf alle Lebensbereiche anwenden. Man wird immer besser darin, je öfter man es anwendet.

Früher oder später kommst du in Situationen, wo Möglichkeit a) nicht mehr funktioniert oder gar nicht existiert. Der Tod von nahe stehenden ist so eine Situation. Den musst du akzeptieren, ob du willst oder nicht.

Menschen die das nicht können verzweifeln dann an der Unmöglichkeit die äußeren Umstände zu ändern. Wenn du allerdings dein Inneres im Griff hast, kannst du mit der Trauer umgehen und den Tod akzeptieren.

Zu diesem Thema gibt es sicherlich noch eine ganze Menge zu sagen. Das alles würde aber hier den Rahmen sprengen.

„Nicht die Dinge selbst, sondern die Meinungen von den Dingen beunruhigen die Menschen.“

(Epiktet: Handbüchlein der stoischen Moral)

 

Fazit

Zufriedenheit und Glück sind immer hausgemacht

In allen Lebenslagen hast du die Möglichkeit selbst zu bestimmen, ob du glücklich und zufrieden sein willst, oder nicht.

Erkenne, dass du zu jeder Zeit deine innere Haltung ändern kannst. Das ist eine der wichtigsten Grundlagen für ein glückliches Leben und die Natur hat es so eingerichtet, dass nichts äußerliches dazu nötig ist.

Jeder Menschen hat es zu jeder Zeit selbst in der Hand. Es ist eine Art Anpassung an die Umstände, so wie es in der Natur alle Lebewesen tun.

Wer die Methode beherrscht, ist in der Lage die schlimmsten Stürme im Leben gelassen zu überstehen.

Gib dem Schicksal nach und passe dich ihm innerlich an, dann wird dich auch der heftigste Sturm nicht brechen können.

 

P.S.: Welche Meinung könntest du jetzt ändern um sofort glücklicher zu werden?

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Warum du dein Glück jederzeit selbst in die Hand nehmen kannst (und 4 Schritte, wie es gelingt)
4.4/5 (7 ratings)

Norman Brenner
Über Norman Brenner
Nachdem ich zwei Studiengänge als Jahrgangsbester und trotz Stipendium abgebrochen habe, habe ich erkannt, worauf es wirklich im Leben ankommt. Seither helfe ich auch anderen Menschen ein Leben zu führen, das Sinn macht und sich gut anfühlt. Mehr.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare - Schreibe den nächsten!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Tara

    18. September 2015

    Hallo Norman,

    zuerst einmal 1000 Dank für deine vielen positiven Impulse!!!

    Unsere Gedanken bestimmen unser Leben. Diese Erkenntnis ist das eine, das andere ist, sie ins Leben zu integrieren. Ich überlege mir bei schlechten Gefühlen, was könnte ich denken, damit es mir besser geht. Es ist aber ein zäher Prozess; ich verfalle doch zu oft in alte Denkschemen (Vogelnest). Aber ich bleibe dran!

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Tara

    (0) War das hilfreich?
    Antworten
    • Norman Brenner Norman Brenner

      18. September 2015

      Hey Tara,

      das freut mich sehr, dass meine Impulse so positiv bei dir eintreffen =) Und, dass du mir das auch mitteilst!

      Ja, ich weiß, was du meinst. Dass das Umsetzen dieser Impulse und Gedanken das wichtigste im Leben ist, habe ich ja auch hier schon beschrieben:

      https://www.vernuenftig-leben.de/die-wichtigste-erkenntnis-taten-statt-worte/

      Ich bin der Meinung, dass Bewusstheit der Schlüssel dazu ist. Wenn man erst einmal angefangen hat, bewusst auf seine Gedanken zu achten, kann man sie auch mit der Zeit bewusst beeinflussen bzw. ersetzen. Es ist halt eben ein Prozess, wie du so schön gesagt hast. Aber auch den kann man bewusst gehen und sehr viel dabei lernen =)

      Wünsche dir auch ein tolles Wochenende!

      LG Norman

      (0) War das hilfreich?
      Antworten
  2. Ralph

    21. Juli 2018

    Wunderbare GeDANKEn!

    (0) War das hilfreich?
    Antworten
kostenloses eBook - Weisheiten des Flusses

Gefällt dir, was du hier liest?

Dann hol dir einfach mehr davon! Abonniere die Blog-Updates und du erhältst mein Ebook als Dankeschön (über 9088 begeisterte Leser):

Top

Send this to a friend

Hi

ich hab was für Dich gefunden: "Warum du dein Glück jederzeit selbst in die Hand nehmen kannst (und 4 Schritte, wie es gelingt)"

Link: https://www.vernuenftig-leben.de/der-schluessel-zum-glueck/