Was will ich? (Test)

Was will ich wirklich im Leben? (Test)

Weißt du was dir wirklich wichtig ist im Leben?

Und lebst du auch danach?



100% Kostenlos. Keine Registrierung erforderlich.

Vorschau: Grafische Auswertung Testergebnis "Was will ich wirklich im Leben?"

Vorschau: So könnte dein Ergebnis aussehen



Half schon über
200k+ Menschen

Dauert etwa
10 Minuten

Verändert genau
1 Leben, das du hast




Das Problem

Was bedeutet ein vernünftiges Leben für dich?

Die eigenen Werte zu kennen und umzusetzen ist die wichtigste Basis für ein erfülltes Leben!

Leider tritt die individuelle Frage "Was will ich wirklich im Leben?" heute meist in den Hintergrund. Mehr als je zuvor lassen wir uns von unserer Umwelt sagen, was wir im Leben wollen sollen.

Meine Erfahrung

Auch ich verkrüppelte mein eigenes Leben lange Zeit, weil ich mir keine Antwort auf diese Frage geben konnte. Im Blog erfährst du mehr dazu, wie ich es schließlich mit Hilfe dieses Tests geschafft habe, mein Leben zu verändern.

Deine Lösung

Ein Leben nach den eigenen Wertvorstellungen macht dich nicht nur glücklich und zufrieden, sondern steigert auch die Kontrolle über und das Verständnis für dein Leben. Am Ende fühlt sich ein Leben nach den eigenen Maßstäben natürlich auch sinnvoller und besser an, als ein Leben nach den Maßstäben anderer. Logisch, oder?

Also, was fehlt dir noch zu deinem Wunschleben?




So funktioniert der Test

Der Test besteht aus 20 Fragen.

  1. Fragen 1-10 finden heraus, worauf du in deinem Leben wirklich Wert legst.
  2. Fragen 11-20 entschlüsseln, wie weit dein momentanes Leben mit deinen Vorstellungen übereinstimmt.

Der Test dauert ungefähr 10 Minuten. Beantworte die Fragen ganz in Ruhe und versuche bei jeder Frage in dich hineinzuhören und absolut ehrlich zu dir selbst zu sein.

Es lohnt sich! Am Ende wartet eine umfangreiche grafische und schriftliche Auswertung auf dich, die dir genau zeigt, was dich noch von dem Leben trennt, das du dir wünschst.


  • Ein großes Kompliment, der Test ist super, trifft absolut zu und zeigt Möglichkeiten auf was ich ändern könnte. Ohne Übertreibung…..es ist eine echte Hilfe. Danke.
    Rosemarie

  • Egbert sagt:

    Hey Norman, vielen Dank für die Möglichkeit, den Test auszuprobieren. Ich empfinde ihn als empfehlenswert und vielversprechend. Die Möglichkeit zum Ausdrucken freut mich, weil ich gern noch einmal bei Kaffee in Ruhe verdaue. Die Mühe hat sich gelohnt und sollte auch anderen außer mir hilfreich scheinen. Weiter gutes Gelingen wünsche ich dir

    • Moin Egbert,

      danke, dass du den Test gleich ausprobiert und mir dein Feedback gegeben hast! Es bedeutet mir viel, dass du ihn hilfreich findest =)

      Das mit dem Ausdrucken war gar nicht so leicht. Mein gängiges Druckprozedere wollte die Grafik einfach nicht ausgeben, also hab ich ne alternative Lösung eingebaut. Damit kann man direkt drucken, aber leider kein PDF erzeugen.

      Falls jemand dennoch ein PDF wünscht, gibt es einen Umweg, indem man einen PDF-Drucker (z.B. PDFCreator) installiert und ihn beim Drucken auswählt.

      Würd mich freuen, nochmal von dir zu hören, wenn du Kaffee und Testergebnis verdaut hast ;-)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Elias sagt:

    Schöner Test, wenn ich mir das Ergebnis als PDF runterladen kann, wäre das noch toll :) Ansonsten gut programmiert!

    • Hey Elias,

      danke für dein Feedback Elias!

      Ja, bezüglich PDF brauch ich noch ne bessere Lösung… mein Standard-Plugin dafür mag die Grafik nicht drucken. Hab auch schon andere Plugins getestet – bislang ohne Erfolg.

      Momentan ist die einzige Möglichkeit, dass du einen PDF-Drucker, wie z.B. PDFCreator benutzt, wenn du ein PDF möchtest.

      Liebe Grüße

      Norman

      • ibyprivat sagt:

        Wenn Du es drucken willst einfach die Seite über den Browser drucken, in Evernote speichern oder Print Friendly benutzen

      • Danke, für die tollen Tipps!

        Drucken geht ja über den Druck-Button unter den Ergebnissen. Nur PDF ist noch etwas knifflig =) Das kriegen wir aber auch noch hin!

        Liebe Grüße

        Norman

  • Beatrix sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich finde den Test Klasse. Danke dafür, auch das du ihn uns kostenlos zur Verfügung stellst. Auch die grafische Auflösung finde ich sehr gelungen, da ich als ‚bilderdenker‘ eher Bilder und Grafiken verstehe als seitenlangen Text. Das Ergebnis scheint auch größtenteils zu stimmen. Hoffe, dass ich in der nächsten Zeit einiges im Äußeren ändern kann. Den Auszug aus dem Elternhaus zum Beispiel.

  • Hey Beatrix,

    vielen Dank für deine Rückmeldung!

    Ich hab das wirklich gerne gemacht und habe meine wahre Freude daran zu sehen, dass er dir und vielen anderen hilft =)

    Ich bin auch so ein „Bilddenker“ (Danke für das Wort =) ), deshalb war die Grafik ein absolutes Muss für den Test. Als ich das ganze damals für mich selbst gemacht habe, habe ich noch alles von Hand gezeichnet. Das war auch sehr wirkungsvoll, ist aber natürlich nicht so leicht justier- und änderbar, wenn man merkt, dass man sich verschätzt oder etwas vergessen hat. Das ist ein riesen Vorteil bei dieser Online-Variante!

    Hört sich auf jeden Fall an, als hättest du nun einen konkreten Schritt zur Näherung an dein Wunschleben geplant. Das ist schön! Berichte doch mal, wie es sich entwickelt hat =)

    Liebe Grüße

    Norman

  • Alice sagt:

    Hallo Norman,
    Trotz meiner Skepsis habe ich heute deinen neuen Test gemacht und bin angenehm überrascht. Grossartige Arbeit deine Mühe hat sich wirklich gelohnt.
    Mir hat es Bestätigung gegeben,das ich meiner Selbsteinschätzung absolut trauen kann. Besonders gut hat mir gefallen,das du zu der jeweiligen Frage eine Definition -in anderen Worten – beigefügt hast.
    LG Alice

    • Hey Alice,

      ich hab mich sehr über deinen Kommentar gefreut =) Danke für dein Lob und dein Feedback! Ich hab mir ziemlich viele Gedanken über das Handling des Tests gemacht. Das hat sich scheinbar ausgezahlt =)

      Wie schön, dass ich dich damit positiv überraschen konnte.

      Liebe Grüße

      Norman

  • Norbert Grün sagt:

    Super gemacht und eine wirklich beeindruckende Ergebnisdarstellung. Glückwunsch und Danke für die große Mühe, die hinter einer solchen Arbeit steckt!

    • Hey Norbert,

      wie schön, danke! Die ganzen tollen Kommentare und lieben Worte hier sind ein super Ausgleich für die Mühe. Und auch die Tatsache, dass es wirklich vielen hilft =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Flo sagt:

    Hi,
    super Test mit exakten Ergebnissen. Finde ich eine tolle Sache. Ich war begeistert das alles fast 100 %ig zutrifft. Ich habe jetzt etwas Arbeit vor mir um es nochmal gründlich zu überdenken ob alles läuft wie es soll.
    Danke nochmals für Anregungen.

    • Hey Flo,

      danke für deinen Kommentar!

      Ich glaube ich bin genauso begeistert wie du, dass der Test so „exakt“ ist. Ich habe das jetzt schon mehrfach gehört.
      Beim Programmieren hatte ich eigentlich ständig bedenken, dass es unmöglich ist, einen Test zu erstellen, der so individuell auf jeden Benutzer eingeht. Scheinbar unbegründet =)

      Ich freue mich sehr, dass der Test dir geholfen hat!

      Liebe Grüße

      Norman

  • Eva sagt:

    vielen, vielen Dank! Gerade heute ist das sehr wichtig und sehr passend! Danke

  • Manuela sagt:

    Vielen Dank, der Test ist spannend und aufschlussreich. Das war bestimmt eine ganze Menge Arbeit! Ich habe ihn sehr gern verlinkt und hoffe, das er auch anderen zu etwas mehr Erkenntnis verhilft.

    Bunte Grüße! Ela

    • Hey Ela,

      wahnsinn, dass du den Test verlinkt hast! Echt genial, vielen Dank =)

      Ich hoffe er errreicht so viele Menschen wie möglich!

      Liebe Grüße Norman

      P.S.: Schön dass er auch dir persönlich etwas gebracht hat =)

  • silvelyn sagt:

    hallo norman,
    das ist tatsächlich ein interessanter test, das ergebnis bestätigt ziemlich genau das, was in meinem leben gerade so los ist. und er gibt mir anhaltspunkte, wo ich evtl. etwas für mich verbessern kann. vielen dank für die viele mühe und arbeit, die das gekostet haben muß – kann ich mir gar nicht wirklich vorstellen!
    herzliche grüße
    silvelyn

    • Hey Silvelyn,

      schön wieder von dir zu lesen =)

      Ich freue mich, dass der Test dir Bestätigung und Anregung sein konnte. Ich bin wirklich fasziniert, wie treffsicher er scheinbar ist. Hatte schon Beschwerden befürchtet ^^

      Dann hat sich die Mühe wirklich ausgezahlt =) hab ich sehr gern für euch gemacht!

      LG Norman

  • Lieber Norman,

    ganz herzlichen Dank für diesen umfangreichen, aufschlussreichen Lebens-Test. Vielen Dank für die Arbeit, die Du dort hineingesetzt hast und dass Du ihn uns zur Verfügung stellst!

    Da ich mich schon lange mit Selbstverwirklichung beschäftige und daher ein Auge auf meine unterschiedlichen Persönlichkeitsaspekte habe, kam für mich (Gott sein Dank ;) keine große Überraaschung heraus. Sehr gerne verlinke ich aber Deinen Test in einem meiner Blog-Artikel. Und wie gesagt, ich würde Dich sehr gerne für den Liebster-Award nominieren :)

    Herzlich

    Christian

    • Hey Christian,

      danke für deine netten Zeilen =)

      Toll, dass du den Test als Bestätigung nutzen konntest! Und echt genial, dass du darauf verlinkst! Vielen Dank! Hoffe er erweist auch deinen Lesern einen guten Dienst =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Jacky Wesling sagt:

    Hey Norman!

    Heute komme ich endlic dazu den Test zu wiederholen und ich bin begeistert, weil ich egientlich schon gar nicht so schnell abschneide. Das Ergebnis ist noch etwas optimierbar, aber ich merke, dass ich doch auf den richtigen Weg bin.

    Alles Liebe
    Jacky

  • Tini sagt:

    Hi Norman, ich habe mich das ganze Wochenende schon auf den Test gefreut und hatte jetzt endlich Zeit dafür. Wirklich klasse, toll, dass Du kostenlos so eine tolle Hilfe ins Netz gestellt hast. Bei mir holpert es gerade etwas, so dass der Test mir hoffentlich hilft, einige Dinge klarer zu sehen. Jetzt muss ich erst einmal in Ruhe nachdenken…
    Liebe Grüße Tini

    • Hey Tini,

      danke für das tolle Kompliment! Wie schön, dass du damit ein kleines Highlicht hattest =)

      Ich bin ganz sicher, dass eine Lösung finden wirst. Der Test sorgt für Bewusstheit und das ist die wichtigste Grundlage =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Hallo Norman,
    ich bin erst jetzt dazu gekommen den Test zu machen. Herzliche Gratulation dazu! Ich werde ihn gerne morgen auf meinen Kanälen teilen: Lg Karl

  • sehr schöner Test. Die Graphik hänge ich mir ins Zimmer. Super Idee – Danke!

  • Freigeist sagt:

    Guter Test und schöne Grafik, werde ihn morgen meinen Lesern empfehlen :)
    Lg Moni

    • Hey Moni,

      Danke! Hoffe er hilft ganz vielen =)

      Hat er dir persönlich was gebracht?

      Liebe Grüße

      Norman

      • Freigeist sagt:

        Hi Norman!
        Da ich durch meinen psychologischen Background viel mit Tests zu tun hatte und mich selbst gut kenne, hat mich mein Ergebnis nicht überrascht. Gleichzeitig hat es aber sehr gut gepasst bzw. meine Vermutung bestätigt, was mir in meiner aktuellen Situation fehlt. Jetzt gilt es da anzusetzen – und wie bei allen schwierigen Lebensbereichen heißt es da jetzt für mich: Step by Step.
        Lg Moni

  • Andrea sagt:

    Der Test ist recht umfassend. Die Grafik ist sehr anschaulich und zeigt mir auf einen Blick die Ùbereinstimmungen und die Punkte, die „abweichen“. Hinweisr auf äußere und innere Maßnahmen sind hilfreich wie entlastend zugleich. Sie nehmen den Druck etwas auf eine bestimnte Weise angehen zu “ müssen“. Ich nehm die Tipps gern an zu gucken, ob ich bedtimmte Gebiete für mich selber gut im Blick habe und auf dem für mich derzeit richtigen Level habe. :)

    • Hey Andrea,

      vielen Dank für dein wertvolles Feedback! Vor allem, dass das Angebot der inneren und äußeren Maßnahmen entlastend ist, hatte ich so noch nicht bedacht. Umso mehr freut es mich =)

      Wünsche dir viel Erfolg beim Angehen. Würde mich freuen zu hören, was draus geworden ist =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Petra sagt:

    Hallo Norman,
    vielen Dank für diesen aufschlussreichen Test!Vor allm die Grafik ist super – alles auf einen Blick!
    Werde Dein Blog weiterempfehlen, da mir auch andere Beiträge gut gefallen.
    Weiterhin gutes Gelingen in Freude,
    viele Grüße Petra

    • Hey Petra,

      Danke! Für deinen wundervollen Kommentar und dafür, dass du ihn weiter empfehlen möchtest! Ich freue mich sehr, wenn so viele Menschen wie möglich damit die Chance bekommen ihr Leben zu verbessern =)

      Liebe Grüße und schönes Rest-Wochenende, dir!

      Norman

  • Hildegard sagt:

    Hallo Norman,
    habe zu dir über deinen heutigen Artikel in „Zeit zu leben “ gefunden und – neugierig wie ich bin – hab ich direkt mal den Test gemacht. Ich muss dazu sagen, erst hab ich den Test über das iphone gemacht, das hat nicht funktioniert, obwohl ich eindeutig Ergebnisse hatte, wo eine Übereinstimmung nicht ganz da war, zeigte mir das Ergebnis eine 100%ige Übereinstimmung. Die Grafik zeigte nur einen blauen Punkt in der Mitte. Ich machte den Test vom ipad aus direkt nochmal und diesmal funktionierte es einwandfrei. Wow ich war beeindruckt. Schon der plastische Blick auf die Grafik zeigte, wo es passt und wo es hakt. Aber das spannendste fand ich eigentlich: die Kategorie „Leichte Defizite“ brachte mir die Erkenntnis, dass ich genau weiß, bei welchen ich innere und bei welchen ich äußere Veränderungen brauche um mehr ins Gleichgewicht zu kommen. Deine angebotenen Kommentare fand ich sehr spannend und passend. In einem Bereich hast du mit deinem Kommentar „den Nagel auf den Kopf getroffen“! Ich musste direkt an einen Kommentar eines buddhistischen Bekannten von mir denken, der mir zu dem Thema etwas sehr ähnliches gesagt hat.
    Also was ich sagen will: es hat Spaß gemacht den Test zu machen, ich bin ein sehr neugieriger Mensch. Der Test legt mehr offen als ich erwartet habe. Die Grafik ist hilfreich, die Kommentare noch mehr. Also werde ich ihn jetzt bei FB teilen den Test und den Link zu deiner Seite. Und ich bin mir sicher das ist auch für meie FB- Bekannte ne gute Empfehlung
    Liebe Grüße und auch dir noch einen schönen Restsonntag
    Hildegard

    • Hey Hildegard,

      herzlichen Dank für dein Feedback!

      Auch danke für den Hinweis mit der Funktionsstörung. Ich glaube nicht, dass es am iPhone lag, sondern, dass der Test generell seit gestern Abend gestört war, bis etwas heute um 12 Uhr mittags. Gestern habe ich den Namen meiner Seite von „vomLeben.de“ zu „vernuenftig-leben.de“ geändert (warum erkläre ich bald in einem Newsletter dazu). Das hat wohl zu Problemen im Test geführt, die ich heute morgen unter Hochdruck beseitigt habe.

      Es freut mich auf jeden Fall, dass es dann für dich doch noch geklappt hat =)

      Dein Feedback ist sehr detailliert und hilfreich, vielen Dank dafür. Ist echt gut zu hören, dass sich der ganze Aufwand geohnt hat =)

      Super, dass du es deinen Bekannten weiterempfehlen möchtest! Ich hoffe der Test hilft ihnen auch weiter =)

      Liebe Grüße und dir auch noch einen schönen Sonntagabend!

      Norman

      P.S.: Vielleicht möchtest du mir ja nochmal eine Rückmeldung geben, ob es mit dem iPhone nun auch wieder geht? Das wäre echt klasse!

  • Brigitte sagt:

    alles was ich bis jetzt von Dir lesen durfte, ist so umsichtig, klug – sogar weise – und ich denke: das ist nicht nur Theorie sondern auch Lebenserfahrung. Erstaunlich. Ich danke Dir für Deine Arbeit und die Ergebnisse, die Du uns zur Verfügung stellst.
    Dies schreibt ein Oldie aus der 60-plus-Generation (lächel).

    • Hey Brigitte,

      WOW! Was für ein tolles Kompliment! Ich bin total sprachlos =)

      Vielen lieben Dank! Es ist richtig erfüllend, zu hören, dass das, was ich hier tue, solche Resonanz erzeugt und so gut ankommt!

      Und das auch noch von jemandem mit weit mehr Lebenserfahrung als ich sie habe =) Das bestätigt und motiviert mich ungemein!

      Wünsch dir einen tollen Tag und ne tolle Woche!

      Norman

  • Hildegard Dapunt sagt:

    Hallo Norman,
    hat richtig Spass gemacht, diesen super interessanten Test zu machen. Bin auch ein Oldie, über 60 J. Dieser Test ist dir wirklich gut gelungen, herzlichen Glückwunsch und ein herzliches DANKE. Ich darf noch an mir arbeiten, obwohl ich bei vielem übereinstimme. Die Grafik ist gut dargestellt. Auf einen Blick sieht man, wo es noch nicht harmoniert. Alles in Allem sehr übersichtlich. Deine Liebe und Hingabe zu deiner wunderbaren Arbeit ist sehr zu spüren. Deine Texte inspirieren mich. Danke Dir. Mit Freude will ich deinen Test und deine Seite weiter-empfehlen. Weiterhin viel Erfolg und alles Gute(y):D
    Herzlichst Hildegard
    Namaste

    • Hey Hildegard,

      freue mich sehr, dass du so viel Freude und Inspiration auf meiner Seite findest =) Und danke für das tolle Kompliment!

      Wünsche dir auch alles gute und würd mich freuen hier mal wieder was von die zu lesen =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • eisbein2359 sagt:

    Oldi mit 75 Jahren. Habe selten erlebt, dass ein Test so nah an der Realität ist. Das muss ich erst mal verdauen.
    Weiter so.
    eisbein2359

  • Martina sagt:

    Hallo Norman,
    dies ist in der Tat ein super Test, der mich komplett verblüfft hat. Vor allem das Ergebnis ;-)

    Vielen Dank dafür.

    Schöne Grüße
    Martina

    • Hey Martina,

      danke! Ich hoffe er hat dich positiv verblüfft! Zumindest in der Weise, dass du mit dem Ergebnis was anfangen kannst =)

      Ich freue mich, dass der Test so gut ankommt und hab ihn sehr gerne für euch erstellt =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Janine sagt:

    Lieber Norman,

    dieser Test ist faszinierend. In so einer Grafik vor mir ausgebreitet habe ich das noch nie gesehen und trifft meiner Meinung nach zu fast 100% auf mich zu.
    Ich bin sehr dankbar dafür, auf deinen Blog gestoßen zu sein. Hier kann ich könnte ich stundenlang stöbern und lesen und lesen und lesen. Sehr, sehr interessante Inhalte. Großes Kompliment! Leider gibt es bei mir im echten Leben kaum Menschen, die „so sind wie ich“ und mit denen ich etwas anfangen kann, deswegen verbringe ich viel Zeit alleine und beschäftige mich in letzter Zeit immer mehr mit meiner eigenen Spiritualität. Leider fehlt mir zum Austausch die richtige Person, weswegen ich viel im Netz unterwegs bin und nach Gleichgesinnten Ausschau halte. Ich bin sehr froh, deine Seite entdeckt zu haben, denn ich habe das Gefühl, dass ich dich und dich mich gut verstehen kannst …

    Liebe Grüße ♥,
    Janine

    • Hey Janine,

      vielen lieben Dank für dein tolles Feedback!

      Wo hat es denn nicht so gepasst? (Ich versuche ja ständig den Test weiterzuentwickeln, deshalb würde mich das sehr interessieren =) Falls dir das hier zu öffentlich ist, kannst du mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben)

      Würde mich freuen, dich hier öfter anzutreffen und vielleicht über das ein oder andere Thema mit dir ins Gespräch zu kommen =D

      Liebe Grüße

      Norman

      • Janine sagt:

        Lieber Norman,
        nein, da habe ich mich blöd ausgedrückt: der Test ist wunderbar. – Kein Verbesserungsbedarf aus meiner Sicht. ;) Ich habe nur „fast 100%“ geschrieben, weil es Bereiche gibt, wo ich mir selbst nicht ganz sicher bin, ob ich so oder so leben möchte, aber das hat nichts mit deinem Test bzw. den Fragen dazu zu tun. (Ich hoffe, ich konnte mich jetzt halbwegs verständlich erklären …)

        Klar, ich bin und bleibe hier und wenn ich bei einem deiner Artikel was zu sagen habe, dann werde ich das loswerden. :)

        Alles Liebe ♥,
        Janine

      • Ach so war das gemeint =) Vielleicht habe ich es ja auch nur blöd verstanden ;-)

        Na dann aber trotzdem Gratulation zu fast 100%! Das ist eher die Ausnahme als die Regel!

        Freu mich drauf =D

        LG Norman

  • Carlo Vaitini sagt:

    Also Norman, aufgrund deiner Begrüßung „Moin, Moin“ bist du aus Hamburg oder Umgebung.
    Studierst du Psychologie ?
    Dein Test ist ja auch auf auf Verhaltens- bzw. Tiefenpsychologie ausgerichtet, so dass ich davon ausgehe,dass das Ergebnis nur dem Kandidaten des Testes mitgeteilt wird.
    Deine Informatioen und Ratschläge sind wirklich grosse Klasse um zu erkennen, woran man wirklich noch arbeiten sollte.

    Herzliche Grüsse aus den Südstaaten
    Carlo Vaitini

    • Hey Carlo,

      wilkommen hier und vielen Dank für den Kommentar!

      Ich komme nicht aus Hamburg, sondern aus Rheinland-Pfalz =)

      Psychologie studiere ich auch nicht. Ich habe bis vor kurzem noch etwas ganz anderes studiert (Vermessung), mittlerweile aber damit aufgehört =)

      Ich fühle mich aber geschmeichelt, dass du mir das aufgrund des Tests zugestehen würdest. Im Prinzip habe ich dort aber nur eigene Erfahrungen und Schlussfolgerungen verwertet.

      Womit du allerdings recht hast ist, dass nur der, der den Test macht das Ergebnis erfährt =)

      Freue mich sehr, dass dir der Test gefällt und evtl. sogar geholfen hat!

      Wünsche dir einen tollen Start ins neue Jahr!

      LG Norman

  • Heinrich sagt:

    Ich finde der Test ist sehr gut, vor allem hat er mich nachdenklich bezüglich meiner Ansprüche an mich selbst gemacht.

    • Hey Heinrich!

      Willkommen hier und vielen Dank für deine Rückmeldung =)

      „Nachdenklich“ ist ein gutes Zeichen und so soll es ja auch sein. Der Test ist nur ein Hilfsmittel, die wahren Antworten muss man stets in sich selbst suchen und finden.

      Wünsche dir viel Erfolg dabei =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Stephanie sagt:

    Der Test ist super! Keine 5 Minuten habe ich gebraucht. Liegt aber daran, dass ich mir im Vorfeld lange Gedanken gemacht habe. Und dieser Test verdeutlicht und bestätigt meine Vermutungen. Er zeigt sogar, wie man daran was ändern kann. Super Denkanstöße. Vielen Dank!

    • Hey Stephanie,

      lieben Dank für deinen Kommentar zum Test =)

      Ja, der Test hilft sehr dabei, dich selbst zu reflektieren. Freut mich, dass du dich bestätigt siehst, das heißt, du warst schon auf der richtigen Spur =) Ich hoffe, das Ergebnis und die Vorschläge helfen dir, es anzupacken (falls es nicht schon zu deiner vollsten Zufriedenheit ist)!

      Liebe Grüße

      Norman

  • Anja sagt:

    Danke für diesen einfachen aber doch sehr aufschlussreichen Test. Es hat mir jetzt schon geholfen, die Dinge klarer zu sehen. Super ist auch die Möglichkeit das Ergebnis auszudrucken, da kann ich dann nochmal in Ruhe in der Sonne drüber sinnieren :)

    • Hey Anja,

      danke für’s Feedback =)

      Ja, die einfachen Dinge sind oft doch die besten im Leben ;-)

      Genieß auf jeden Fall die Sonne, das werde ich in den kommenden Tagen auch tun. Sie war sooo lange weg.

      Liebe Grüße

      Norman

  • Sebastian sagt:

    Ganz toll dieser Test. Eine Diskrepanz zwischen aktuellem Leben und Wunschleben muss aber ja vorhanden sein. Sonst könnte/müsste/würde man sich ja nicht mehr entwickeln. ;)

    Lieben Gruß.

    Sebastian

  • Ruth sagt:

    Hallo!
    Der Test ist sehr gut.
    Es gibt nicht nur schwarz und weiß am Ende, sondern es wird angesprochen, dass manches Mal auch die eigene Einstellung und der eigene hohe Anspruch Ursachen für die Unzufriedenheit in bestimmten Lebensbereichen sein können.
    Er regt auf alle Fälle zum Nachdenken an.
    Vielen Dank!
    Grüße Ruth

    • Hey Ruth,

      danke für deine liebe Antwort =D

      Freut mich sehr, dass dich der Test angeregt hat, weiter über deine Situation zu reflektieren. Ich wünsche dir, dass du dabei Klarheit und viele tolle neue Möglichkeiten findest =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Joshua Rehling sagt:

    Ich wollte wissen wie ich herausfinde was ich im Leben will. Die Antwort: „Finde heraus was du im Leben wirklich willst.“ Danke Test. Hast mir wirklich sehr geholfen… nicht!

    • Hey Joshua,

      danke, dass du deine Meinung hier gelassen hast, auch wenn dir der Test nicht wirklich geholfen zu haben scheint.

      Es ist aber leider so, dass die Antwort auf die Frage, was du im Leben wirklich willst, von niemandem anderen kommen kann, als von dir selbst. Der Test ist nur ein Hilfsmittel, um zu sensibilisieren. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, kann man damit herausfinden, welche Bereiche seines Lebens man vernachlässigt, bzw. wo es sich lohnt, seinen Lebenswandel nochmal zu überdenken.

      Ich wünsche dir, dass du deine Antwort bald findest.

      Liebe Grüße

      Norman

  • Franzi sagt:

    Einfach nur danke ❤️

  • Sandy sagt:

    Hallo Norman, alle Achtung – deine Tests sind die ersten, die mir wirklich was bringen. Auch wenn es Dinge gibt, zu denen ein Test keine wirkliche Lösung geben kann, bekommt man mindestens Ansätze dazu, was schon viel wert für mich ist.

    Toll zu lesen und sehr zutreffend, danke!
    Lg

  • karl sagt:

    Was für ein scheiss test. Schlechte werbung für schlechte lektüre

    • Hey Karl,

      danke für dein ehrliches Feedback.

      Ein paar Gründe hätten mich schon interessiert, denn so kann ich leider nichts verbessern.

      Fühl dich trotzdem gehört, falls du einfach nur mal Dampf ablassen wolltest =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Mary sagt:

    Danke für diesen wunderbaren test 😀 hat mir sehr viel klar gemacht 😀 ich lebe überhaupt nicht nach meinen werten… jetzt weiß ich auf was ich mich konzentrieren muss 😀 der test ist der hammer 😀 danke danke danke

    • Hey Mary,

      wow, danke für die wundervolle Rückmeldung =)

      Ging mir damals ähnlich, als ich ihn entdeckte und ich freu mich so, dass er auch anderen Menschen in der gleichen Weise hilft =) Danke, dass du mich das wissen lässt!

      Liebe Grüße und alles Gut!

      Norman

  • Susi S. sagt:

    Ich fand den test sehr aufschlussreich und zugleich hat er mich auch etwas deprimiert, da isch feststellen musste, dass ich mein leben nicht mal die hälfte so lebe wie es mir wichtig wäre (46% nur).
    zumindest sehe ich dass es in einigen bereichen noch sehr klemmt. Ich werde wohl auch mal mit meiner Therapeutin drüber reden, vielleicht hat sie iden wo ich am besten anfange, was dran zu ändern. Leider kollidiren diese bereiche auch miteinander. Wo es am meisten klemmt: Freiheit, Selbstbestimmung und Anerkennung. Und ich werden meist nur anerkannt wenn ich mich nach anderen richte. Also bekomme meist nur Anerkennung unter bestimmten Bedingungen. Wenn ich etwas erreicht habe oder jemand einen gefallen getan habe oder über ein Thema gut bescheid weiß. Meist sind das aber Bereiche, die eher anderen wichtig sind, als mir selber.

    Wenn ich umgekehrt nein sage wenn ich nicht mit in ein Konzert will oder einen Film nicht schauen will oder mich ein buch weniger interessiert was jemand vorschlägt, stoße ich auf Ablehnung oder gelte gar als ungebildet, weil man das unbedingt wissen muss, gelesen haben muss, etc.

    • Hey Susi,

      ich danke dir sehr für deinen offenen Kommentar zum Test =)

      Eigentlich hast du jeden Grund zur Freude, denn du weißt jetzt genau, wo du ansetzen kannst und solltest! Das ist meiner Meinung nach Gold wert und alles andere als Anlass deprimiert zu sein =) Klar, im ersten Moment ist man vielleicht etwas geschockt, aber bei mir hat dieses Erlebnis damals wirklich sehr viel ins Rollen gebracht. Ich hatte mir mein Ergebnis gegenüber vom Bett an den Kleiderschrank gehängt, sodass ich es jeden Morgen und Abend automatisch gesehen habe. Ich konnte einfach nicht mehr in diesem Zustand weiterleben und deshalb hab ich dann was verändert =)

      Du schreibst „ich werde meist nur anerkannt, wenn…“. Ich finde es gefährlich, den Hauptquell für Anerkennung nach außen zu verlagern. Vielleicht wäre es sinnvoller zu überlegen, wie du dir erst mal selbst genug Anerkennung entgegenbringen kannst, sodass du die von anderen erst mal gar nicht mehr nötig hast? Darauf aufbauend wärst du auch viel freier, dich den Dingen zu widmen, die dich interessieren =)

      Liebe Grüße und alles Gute, dir!

      Norman

      • Susi S. sagt:

        wie kann ich mir selber anerkennung verschaffen? habe das ehrlich gesagt nie wirklich gelernt, eher dass eigenlob stinkt, so in der Art. klar freue ich mich, wenn ich in meiner wohnung mal selber was verschönet hatte ohne selber hilfe zu brauchen. kann allein renovieren oder türen lackieren. oder Bodenschwellen. Ich kanns natürlich nicht mit einem malermeister aufnehmen, aber für mich reichts.

        Wenn ich mich recht erinnere, kann ich auch Fotokalender getalten. Zumindest meine Oma hatte sich sehr gefreut drüber.Mein Problem ist glaube, dass ich mich selbst nicht richtig wertschätzen und loben kann, auch wenn ich weiß, dass ich einige Dinge gut hinbekommen habe, zumindest in meinen Augen. gibt immer leider Leute die ein Haar in der suppe finden, bzw irgendwas ist nicht richtig grade oder irgendwo übergemal oder sehen nur die dinge die ich NICHT gemacht habe, da kann ich mir noch so mühe geben, einige können anscheinend nicht anders.
        klar ich könnte auch einfach auf die Anerkennung sch***en. Oder getreu dem Buch leben: „Einen Scheiß muss ich“. Vielleicht kann ich einen teil davon tatsächlich umsetzen oder einige Bereiche in meinem leben lockerer sehen.

      • Hey Susi,

        ich war kürzlich auf einer Fortbildung, in der uns dieser gräßliche Satz ausgetrieben und mit einem neuen ersetzt wurde: „Eigenlob stimmt!“

        Wenn du dich selbst nicht loben und anerkennen kannst, wie kannst du dann erwarten, dass es andere tun?

        Und was du beschreibst, klingt doch großartig! Ich kenne nur wenige Frauen, die handwerklich so talentiert sind.

        Das tolle am selbst loben ist ja gerade, dass einem die Meinung der anderen sch* egal sein kann =) Wenn du was in der Wohnung renoviert hast und es dir gefällt, dass hast du allen Grund stolz zu sein und dich zu freuen. Warum kümmert es dich, ob andere noch etwas mehr rausgeholt hätten, oder ob du nicht auf Profiniveau arbeitest? Die Profis haben es schließlich Jahre lang gelernt und am Ende muss kein Profi in deiner Wohnung wohnen, sondern du =)

        Vielleicht hilft dir dazu auch dieser Artikel von mir: https://www.vernuenftig-leben.de/die-last-es-allen-recht-zu-machen/

        Vielleicht hilft dir auch so eine Art „Eigenlob-Tagebuch“, in das du jeden Abend hinein schreibst, auf was du heute stolz sein kannst? Glaub mir, wenn man mal so bewusst überlegt, fallen einem viel mehr Sachen ein, als man glaubt. Vor allem stellt man fest, dass man sich nicht nur für außergewöhnliche Leistungen loben und anerkennen darf. Auch wenn man einfach nur mal eine heikle Situation auf der Arbeit gemeistert hat o. ä. ist das in meinen Augen auf jeden Fall ein fettes Eigenlob wert! =D

        Liebe Grüße und viel Freude beim Loben =)

        Norman

  • Susi S. sagt:

    Hi Norman,danke für die Tipps, ja du hast recht. Es ist meine Wohnung und mir muss sie gefallen, nicht anderen.

    Und bezüglich Fotokalender gestalten hate ich ja schon mal meiner Oma eine Freude gemacht.

    Auf Arbeit kann ichs auch oft nicht allen recht machen oder bin zu umständlich zu langsam etc.
    Aber mir ist wichtiger dass was richtig und in Ruhe gemacht wird als schnell schnell. Da passieren eher Fehler als wenn man sich Zeit nimmt.

    Das aber grade wird bemängelt. ich soll ordentlich UND schnell arbeiten. Das kann ich aber nicht. Das kann auch mit meiner Schilddrüsenunterfunktion zusammen hängen, dass ich so langsam bin, obwohl ich laut Ärztin gut eingestellt bin. zudem gibt es oft diskussionen über die Arbeitszeit. es gibt welche die fangen von sich au früh um 6 an aber mir wäre das zu früh. da schlaf ich noch. Um die Uhrzeit könnte ich noch gar nicht klar denken.

    Und die arbeit ist die selbe, egal ob sie um 6 früh oder um 9 gemacht wird. Am besten wäre, wenn jeder so arbeitet wie er am leistungsfähigsten ist. das wäre bei mir eher so ab um 10 und dann nochml nachmittags.

    Was mich auch stört, wenn manche Kollegen mir in einen arbeitsablauf rein funken und sagen dass ich das falsch mache und dann noch so dass andere das mitbekommen. da steht man da wie der letzte blödi.Ich habe grundsätzlich nichts gegen sachliche kritik aber das muss j nicht sein wenn andere mithören können. oder vielleicht paar nuancen leiser und die kollegin kommt direkt zu mir hin dann muss sie nicht so laut reden.

    Wenn ich selber entscheiden könnte wie ich arbeite, dann will ich allein arbeiten un dann wenn ich am leistungsfähigsten bin und nicht dass man spätstens um 9 da sein sollte. auch wenn ich einige damit schocke: auch das ist mir eigentlich noch zu früh. ich kann eigentlich erst so ab 10 klar denken und hab nachmittags nochmal nen hoch wenn andere schon feierabend haben.

    ich bin auch am überlegen ein Hobby zum Beruf zu machen also zb Fotos digital bearbeiten oder was gestalten und ganz in Ruhe für mich allein und ich bin mein eigener Chef.

    Nicht gegen chefin und die meisten kolleginnen die sind schon ok. ist nur dass ich den eindruck habe ich kann nicht so arbeiten wie es meinen Wesen entspricht. obwohl ich schon gern in einer Bibliothek arbeite und neue medien einzuarbeiten ist auch interessant.

    Ich merke nur dass es hakt manchmal mit dem Umgang untereinander und eben dass ich manche Erwartungen nicht erfüllen kann. (schnell arbeiten, schnell umdenken etc) Schnell entspricht nicht meinem Wesen. Ich bin langsam, aber dafür genauer. Mir fällt öfter mal was auf was andere nicht gleich gesehen haben.

    In der freizeit mache ich auch oft dinge wo ich mir zeit lasse, wie in blibliotheken buchläden Mediamärkten stöbern oder mal was anlesen. da vergeht die zeit wie im flug. oder wenn ich eben mal was gestalte wie so einen Fotokalender oder bilder m Pc bearbeite/begradige oder so. Ich puzzle auch gern oder mache Rätsel und sudokus und lese eben auch viel. Außerdem mache ich oft ein Strategiespiel da ist auch kein festes ende sondern da kann man auch viel zeit verbringen. ok manchmal auch zu viel.Ich frage mich immer wann die Leute merken dass ich mich in punkto schnelligkeit nicht mehr ändere. Ich bin nicht fauler nur weil ich langsamer bin. ich bin so und kann nicht anders. so Ähnlich hate es Luther mal formuliert: hier stehe ich und kann nicht anders.

    • Es ist wirklich so, dass jeder von uns seinen ganz individuellen Rhythmus hat und es teilweise sogar richtig schädlich sein kann, wenn man gegen seinen eigenen Rhythmus leben und arbeiten muss. Schädlich für dich und dein Wohlergehen, als auch für deine Leistung und damit deinen Arbeitgeber.

      Das klingt wirklich sehr danach, als wäre es eine gute Option für dich, dein eigener Chef zu werden. Die Möglichkeit solltest du auf jeden Fall mal ausloten.

      Kennst du Mara Stix und Markus Cerenak? Schau mal bei denen im Netz vorbei. Da findest du ganz bestimmt was hilfreiches. Ansonsten ist vielleicht auch das hier für dich interessant: https://www.vernuenftig-leben.de/mit-freude-geld-verdienen/

      Liebe Grüße

      Norman

      • Susi S. sagt:

        Danke dassdu mich darin bestärkst, mich selbständig zu machen..

        Ich möchte aber erstmal schauen was an meinem derzeitigen arbeitsplatz noch möglich ist zu ändern. Vielleicht sollte ich auch unsere Schwerbehinderten beauftragte nochmal zu rate ziehen, was sich an meinen derzeitigen Aufgabenbereich ändern kann, dass ich besser zurecht komme. insbesondere merke ich das beim arbeitstempo oder motorich anspruchsvolleren aufgaben, wie ein beiheft richtig einzukleben, nun habe ich da ja schon einen besseren trick gezeigt bekommen, aber am arbeitstempo kann ich nach wie vor nix ändern.Ich suche Aufgaben, wo es mehr auf gründlichkeit ankommt als auf schnell schnell.

        ich dachte ja, in der zentralen Medienbearbeitung bin ich richtiger, als im Kundenkontakt, da ich auch schlecht höre.Insbesondere dann, wenn die Umgebung lauter ist (Kinder die sich lautstark unterhalten) als die Person die vor mir ist, spricht.

        Des weiteren leide ich auch unter Depressionen, da ich den eindruck habe und manchmal auch bestätigt bekomme, dass ich so wie ich bin nicht ok bin. das zieht mich dann runter, ich grüble viel und lässt mich schlecht schlafen. Das wiederum wirkt sich negativ auf meine Leistungsfähigkeit aus und ich bin dann nicht ganz bei der Sache, schon gar nicht wenn ich dann noch früh aufstehen muss.

        Vielleicht sollte ich auch erstmal wieder in eine Klinik gehen, aber dafür gehts mir nicht schlecht genug. Denke nicht an Suizid. Im Gegenteil, will ja mein Leben ändern.
        Ich hab nun endlich die Bewilligung für meine Verhaltenstherapie bekommen. Mal schauen.

      • Das hört sich doch danach an, dass es bei dir voran geht und dass du einen Weg gefunden hast, den du nun erst einmal beschreiten kannst =) Freut mich. Ich wünsche dir dabei alles Gute und würde mich freuen, bald mal wieder von dir zu hören, wie sich alles so entwickelt hat =)

        Liebe Grüße

        Norman

  • Edith sagt:

    Vielen Dank, der Test ist für mich ein Leitfaden/Orientierung für Veränderungen. Bei mir ist gerade extrem viel im Umbruch und ich bin im Aufbruch. Durch einen Unfall erlebe ich jetzt ein neues erwachen. Vielen Dank auch für deine inspirierenden Artikeln. Liebe Grüße, Edith

    • Hey Edith,

      danke für die Rückmeldung =)

      Freut mich sehr, dass dir der Test gerade in deinem Leben hilft. Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft und auch Freude bei deinen Veränderungen =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Tina Off sagt:

    Hallo Norman,

    vielen Dank für die Möglichkeit den Test zu machen. Trifft 100 %ig den Nagel auf den Kopf. Hat mir einiges klar gemacht!!!!

    • Hey Tina,

      willkommen hier und vielen Dank für den lieben Kommentar =)

      Klasse, dass der Test bei dir so gut passt. Ich hoffe, dass es mit dem Umsetzen genauso gut funktioniert =) Viel Erfolg und Spaß dabei!

      Liebe Grüße

      Norman

  • Phila sagt:

    Der Test hat mir wirklich sehr geholfen und war wunderbar übersichtlich und genau.
    Das Ergebnis ist total korrekt und die Grafik hat auch sehr geholfen. Ich bin begeistert!
    Vielen Dank!

  • Andraes sagt:

    Hi Norman

    Danke für deine mühe und offenheit. Was du anderen schenkst bekommst du mehrfach zurück vom Leben.
    Zum Test: Was mir aufgefallen ist bei meinem Ergebniss, dass mich zu den Leuten zieht bzw. ich die sympatisch Finde, die Eigenschaten haben die ich mir wünsche.
    Vielleicht versuche ich das so zu Kompensieren, was ich gerne sein oder mehr sein möchte im Leben.

    • Hey Andreas,

      vielen Dank für deinen wundervollen Kommentar =)

      Dass du dich zu Leuten hingezogen fühlst, die deine Werte leben, ist etwas großartiges! Es gibt doch dieses Sprichwort „Zeig mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist“. Da ist was dran. Wir nehmen viel von den Menschen auf und an, die uns ständig umgeben. Es ist also ein guter Weg, dich inspirieren zu lassen und immer mehr selbst, nach deinen Werten zu leben =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Elisa sagt:

    Ich bin begeistert. Der Test ist so wunderbar klar und schlicht. Ich bewundere deine Arbeit und bedanke mich dafür! <3

  • Darin sagt:

    Hallo und guten Tag Norman,
    ein toller Beitrag. Er lud zum Weiterlesen ein. Zwar beschäftige ich mir seit einiger Zeit mit der Persönlichkeitsentwicklung, finde aber für folgendes Problem keine Antwort. Möglicherweise hast Du ja eine Idee. Ich arbeite an einem Projekt, dass, sofern es am Ende positiv ausgeht, für mich die Erfüllung eines Traumes wäre. Bedauerlicherweise gibt es keinerlei Hinweise auf den Ausgang dieser Sache. Es tendiert aus meiner Sicht leicht zum „Schiefgehen“. Ich weiß nicht, ob das der Grund ist, warum ich kaum in der Lage bin mich damit zu beschäftigen. Sitze davor und mache nichts. Kennst Du das?
    Viele liebe Grüße
    Darin

    • Hey Darin,

      danke für deine lieben Zeilen und den persönlichen Beitrag =)

      Oh ja, das kenne ich gut. Sehr gut.

      Deine Schilderung liest sich so, als würdest du dieses Projekt hauptsächlich wegen seines Ergebnisses durchführen. Das halte ich generell für eine eher schlechte Herangehensweise. Kennst du schon meinen Beitrag über das Geheimnis des Erfolges? Ich denke, der könnte dir wirklich helfen:

      https://www.vernuenftig-leben.de/wie-werde-ich-erfolgreich/

      Liebe Grüße und viel Erfolg Freude, dir ;-)

      Norman

  • Ylander sagt:

    Der Wille ist Ausdruck des Ego. Und das Ego ist die Quelle allen Leids. Denn das Ego spaltet und entfremdet.

    Wir neigen dazu, anderen die Verantwortung für Unzufriedenheit im Leben zuzuschieben, von wegen Fremdbestimmung. Doch tatsächlich machen wir uns unser Leben selbst schwer.

    Beobachten wir uns einmal selbst, insbesondere in unseren innernen Vorgängen. Höhren wir einmal, wie die Introjekte uns tagein-tagaus hetzen und quälen und uns das Leben zur Hölle machen.

    Und wie oft versuchen wir, jemand anders darstellen zu wollen, als wir sind? Doch wer sind wir? Leben wir in Einklang mit uns selbst? Ob dies der Fall ist, lässt sich unschwer an unserem Lebensgefühl erkennen.

    • Hey Ylander,

      danke für deinen bereichernden Beitrag!

      Ich betrachte die Sache mit dem Ego ja auch immer recht kritisch. Aber irgendwie kommen wir nicht davon los, oder? Wer betrachtet denn das Ego, wenn ich es kritisch betrachte?

      Ich denke, im Einklang mit uns selbst zu leben bedeutet auch, das Ego anzunehmen, wie es ist und mit ihm im Einklang zu leben.

      Schön ist, wenn man sich dann noch bewusst sein kann, dass das Ego nicht alles ist, das einen ausmacht.

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

      Norman

  • Heinke sagt:

    Danke Norman,
    dein Test hat mir ganz klar (blau auf grün) vor Augen geführt wo es hackt. Eigentlich wusste ich es schon, da ich mich schon seit geraumer Zeit mit mir selbst beschäftige, aber es als Grafik vor mir zu sehen ist etwas ganz anderes!!!
    Da war ich echt schockiert das es solch große Abweichungen gab und das, wie gesagt, obwohl ich es eigentlich schon wusste..
    Auf jeden Fall rüttelt es mich auf nicht mehr länger zu warten, sondern etwas zu verändern.

    Werde deinen Test auch meinen Mann machen lasse!

    • Hey Heinke,

      schön, auch hier von dir zu lesen =)

      So war es bei mir damals auch. Den Missstand in meinem Leben grafisch vor mir zu sehen, das hat mir sehr geholfen, endlich etwas zu ändern.

      Ich habs mir damals an den Kleiderschrank gehängt. Das war nochmal ein stärkerer Effekt, weil ich es jeden Morgen und jeden Abend gesehen habe.

      Liebe Grüße

      Norman

  • Nathalie sagt:

    Hallo Norman, vielen lieben Dank für deinen Einsatz beim Erstellen diesem aussagekräftigem Test plus Ergebnis plus den Vorschlägen zu den Rund um Maßnahmen. Einfach GENIAL gemacht !!!:) Ich habe 79% erreicht. Es wäre sicherlich noch einiges mehr gewesen. Bei manchen Fragestellungen konnte ich bei einem Teil trifft voll zu aber zum anderen Teil überhaupt nicht. Also musste ich die Mitte wählen mit geht so. Das meiste davon ist *in Arbeit* :) Mein Motto ist :
    Ich genieße die Freiheit – frei zu sein. Das fühlt sich extrem gut an !;-) >Liebe Grüße Nathalie

    • Hey Nathalie,

      danke für dein Feedback zum Test!

      Freut mich sehr, dass er dir gefällt und noch mehr, dass er dir hilft =)

      79% hört sich aber schon nach einer guten Übereinstimmung an! Vergiss nicht: Die 100% wird man hier nie erreichen und das soll man auch gar nicht. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst =)

      Aber wenn ich dein Motto lese, mache ich mir da auch keine Sorgen, dass du das ganze zu verbissen siehst =)

      Ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche!

      LG Norman

  • Silke Groth sagt:

    Hallo Norman,

    danke für die Hilfe. Werde mich nun damit befassen und schauen mein Leben besser in den Griff zu bekommen. Vielleicht werden mir ja die Augen beim durcharbeiten geöffnet und es kommt ein Aha Effekt

    Vielen lieben Dank

    Silke

    • Hey Silke,

      klasse, dass dir der Test geholfen hat =)

      Meiner Erfahrung nach führt alleine die Tatsache, dass du dich so intensiv damit beschäftigst, allmählich dazu, dass du auch Wege zur Verbesserung der Situation findest.

      Es ist wie mit dem aufgewirbelten Schmutz in einer Pfütze… langsam setzt sich alles ab und es wird klar =) Dann kommt auch der AHA-Effekt

      Das wünsche ich dir und bei allem was du tust viel Freude =)

      Liebe Grüße

      Norman

      • Silke Groth sagt:

        Hallo Norman,
        was mir am meisten zu schaffen macht sind meine Ängste.
        Mir wird zwar gesagt „Ich denke zuviel“ aber vom Gefühl her ist es, daß ich zuerst Gedanken der anderen von außen wahrnehme was dann wieder Angst bei mir erzeugt. Ich weiß von meinen Visionen her was richtig ist, weiß aber nicht wie ich es anstellen soll. Somit ist es so, daß ich bewegungs und handlungsunfähig bin. Dabei weiß ich aber, daß das Handeln sehr sehr wichtig ist.
        Ich hoffe die Dinge in den Griff zu bekommen. Was ich sehr gut finde sind Deine 101 Tipps zum entspannen und Entspannung hilft wirklich nur wenn ich es wirklich brauche bin ich einfach nur verspannt. Am besten geht es mir wenn ich allein bin doch möchte ich gern mit anderen auskommen und zusammen sein. So ist meine Angst leider ein größeres Handycap für mich. Ich meditiere auch mindestens einmal am Tag 5 Minuten und beziehe das Wurzelchakra ein um mich zu erden. Nochmals vielen Dank für deine Hilfe in jeglicher Form.
        Liebe Grüße
        Silke Groth

      • Hey Silke,

        schön wieder von dir zu lesen =)

        Ist es eher so, dass andere Angst in dir erzeugen, weil sie bestimmte Dinge sagen oder ist es nur die Anwesenheit der anderen?

        Ich kann jedenfalls sehr gut nachvollziehen, was du meinst. Ich schrieb vor kurzem erst ein Kapitel darüber für mein neues Buch. Das Problem hier ist ein Feedbackproblem im Kopf:

        Du willst etwas tun, denkst dann aber daran, welche Wirkung nach außen das hätte (wie du dastehen würdest oder ähnliches) und das blockiert dich.

        Das Problem ist nicht die Angst an sich. Angst ist völlig normal und oft sehr hilfreich und wichtig. Das Problem beginnt da, wo dir das „gut dastehen“ wichtiger ist, als deine Idee zu verwirklichen.

        Wenn es dir egal wäre, in welchem Licht dich eine bestimmte Handlung oder auch ein Scheitern erscheinen ließe, dann fiele es dir wahrscheinlich auch viel leichter, einfach zu handeln. Also würde ich dir empfehlen, dort anzusetzen: Warum ist es dir so wichtig, gut dazustehen?

        Ich habe einfach mal Hypothesen in den Raum geworfen, weil ich dich ja nicht kenne. Ignorier das gesagte einfach, falls es nicht zutrifft.

        Was dir auf jeden Fall noch helfen könnte, ist dieser Beitrag:

        https://www.vernuenftig-leben.de/die-last-es-allen-recht-zu-machen/

        Auch die Entspannungstipps sind ein guter Ansatz, aber die kennst du ja schon =) Freut mich übrigens sehr, dass sie dir helfen =)

        Liebe Grüße

        Norman

  • Katerina sagt:

    Ein wirklich guter Zugang die Frage nach dem „Was will ich im Leben“ im Endefekt über die Übereinstimmung der eigenen Werte mit dem eigenen Leben zu überprüfen, denn das ist ja wirklich das was wir wollen, eine Leben leben, das uns entspricht..

  • Alina Do. sagt:

    Ich finde es klasse das man diesen Test hier machen kann, ich habe jetzt eine weile nach so einem Test gesucht und bin mehr als positiv fündig geworden, danke !

    • Hey Alina,

      danke für deinen lieben Kommentar =D

      Freut mich, dass der Test deinen Bedürfnissen entspricht =)

      Wo klemmt es denn noch bei dir? Oder ist alles in bester Ordnung?

      Liebe Grüße

      Norman

  • Nicole sagt:

    Der Test ist einfach nur toll. Ja, ich erkenne mich wieder. In den Übereinstimmungen und meine Baustellen. Das ist ein geeigneter Augenblick, um mal wieder in die bewußte Ruhe zu gehen, mich zu sammeln, neu zu fokussieren…und mutig weiterzugehen, auf meinem Weg.
    Lieben Dank dafür, Norman.

    • Hey Nicole,

      willkommen hier bei vernuenftig-leben und danke für dein Feedback zum Test =)

      Freut mich sehr, dass dir die Auswertung hilft und ja: Von Zeit zu Zeit ist es wichtig, mal wieder in sich zu gehen und zu reflektieren. Viel Erfolg und auch Freude dabei =D

      Liebe Grüße

      Norman

  • Kara sagt:

    Vielen Dank für diesen großartigen Test! Ich habe noch nie gesehen, dass jemand einen so hilfreichen Test kostenlos anbietet. Vielen Dank dafür! Es sind viele Anregungen dabei, mit denen man wirklich etwas anfangen kann.

    Kara

    • Hey Kara,

      ich freue mich, dich hier zu „sehen“ =)

      Klasse, dass dir der Test gefällt und im besten Fall auch hilft!

      Ich habe selbst mit dieser Methode aus einer Krise herausgefunden und weiß deshalb, wie hart es sein kann festzustecken und nicht zu wissen, wo das Problem eigentlich liegt. Deshalb stelle ich den Test kostenlos zur Verfügung, in der Hoffnung, dass er vielen anderen auf die selbe Art hilft =)

      Liebe Grüße und viel Erfolg und vor allem Spaß auf deinem Weg =D

      Norman

  • Silas sagt:

    Ich schreibe gerne, mal sehen was passiert

  • Hallo lieber Norman,

    das ist ein absolut klasse Test. Hat mir wirklich geholfen, das schriftlich zu sehen was ich fühle.

    Vielleicht kann ich ihn auf meiner Homepage verlinken?

    Falls Du daran Interesse hast, dann schreib mir gerne

    • Hey Tanja,

      danke für dein Feedback und freut mich sehr, dass der Test dir geholfen hat.

      Mir ging es ganz genauso, als ich zum ersten mal mein Ergebnis sah… das kann auch ganz schön schockieren, aber denn ist die Motivation zur Veränderung auch sehr stark =)

      Klar darfst du ihn auf deiner Homepage verlinken =D

      Ich freue mich sogar sehr, wenn der Test so viele Menschen wie möglich erreicht. Je mehr Menschen dadurch ihr Leben glücklicher gestalten können, desto glücklicher wird es für uns alle =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Tatjana sagt:

    Ja, es war mir eine große Hilfe. Vieles hat auf den Punkt gestimmt und nun liegt es an mir mein Leben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Danke!

    • Hey Tatjana,

      danke für deine Meinung zum Test =)

      Freut mich sehr, dass er dir geholfen hat!

      Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg aber vor allem auch viel Freude beim Umsetzten =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • GND sagt:

    Hallo Rosemarie Krezdorn,
    der Test ist sehr gut gemacht.
    Ich war zunächst überrascht…finde mich aber darin wider.
    Danke!

  • Romy Zürner sagt:

    Der Test ist echt super und entspricht auch meinem Empfinden. Ich kann nur empfehlen diesen Test zu machen.

  • Siegfried sagt:

    Ziemlich genau :-)

  • Sabine sagt:

    Ich befinde mich derzeit in Reha, um herauszufinden, auf welchen Säulen ich stehe. Der Test unterstützt mich dabei. Herzlichen Dank dafür. Ich werde ihn gelegentlich wiederholen.

    • Hey Sabine,

      danke, dass du deine Gedanken zum Test hier gelassen hast =)

      freut mich, dass er dich gerade in einer außergewöhnlichen Phase deines Lebens unterstützen und begleiten kann =)

      Ich wünsche dir alles Gute dabei aber vor allem auch viel Freude auf deinem Weg =)

      LG Norman

  • Sven sagt:

    Hey Norman,
    dass eine Veränderung in meinem Leben stattfinden muss, ist mir schon sehr lange bewusst. Schwierig ist für mich leider die Umsetzung. Ich arbeite derzeit in der Industrie als Elektrotechniker und kann meinen Job einfach nicht mehr riechen. Mir ist klar geworden, dass ich der Gesellschaft etwas zurück geben möchte, mich sozial engarieren möchte, und gerne einen Beruf ausüben möchte, in dem ich Menschen helfe. Egal ob in der grundlegenden Erziehung in ganz jungen Jahren, junge Erwachsene oder auch benachteiligten Ländern und deren sozialschwachen Umständen und ihrer Bevölkerung. Schwierig gestaltet sich für mich die Lage die Änderung anzustoßen. Eine Erzieherausbildung ist schulisch und wird finanziell nichts einbringen. Die Frage ist… Wer bezahlt die laufenden Kosten in dieser Zeit? Rücklagen sind durch die schlechten Löhne in der Industrie leider kaum vorhanden, da ja auch mal ein Urlaub zum Entspannen herhalten muss oder auch mal ein neues(gebrauchtes) Auto fällig war. Dein Test hat mir natürlich klar gemacht, wie groß die Differenzen zwischen Soll und Ist sind… Das war mir wie beschrieben, bewusst… Nur wie schafft man diesen verfluchten Turnaround?

    • Hey Sven,

      danke für deinen Kommentar und die persönliche Schilderung =)

      Ich kann deine Situation aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen und ich kann dir einen guten Tipp geben:

      Fang einfach an, nebenbei das zu tun, was dich erfüllt. Ich habe den Blog auch nebenbei gestartet, weil ich dieses Bedürfnis hatte, etwas zurückgeben zu wollen und Menschen zu helfen. Sobald du tust, was du liebst, erfüllt das dein gesamtes Leben. Nicht nur die Zeit, in der du das tust. Es fällt dir auch leichter, deinem 08-15-Job nachzugehen, weil du weißt, dass du ihn tust, um dich auf der anderen Seite deiner Leidenschaft widmen zu können. Und meiner Erfahrung nach, sucht sich am Ende auch ganz natürlich das den Weg, was dir wichtiger ist.

      Außerdem: Wenn du z.B. im selben Bereich arbeiten würdest, in dem du auch dein Leidenschaftsprojekt hast, wäre das kontraproduktiv. Du würdest deine ganze leidenschaftliche Energie schon in deinem normalen Job verbrauchen und hättest dann gar nichts mehr für dein Herzensprojekt übrig und würdest schnell den Spaß und die Motivation verlieren.

      Ich hoffe, meine Gedanken dazu sind dir eine kleine Stütze =)

      LG Norman

  • Berit Meiselbach sagt:

    Vielen Dank.

  • Sylke sagt:

    Toller Test,
    meine Grafik sieht net gut aus, oh je oh je…schmunzel…da muss sich was ändern!
    Bin 58 Jahre alt und müsste aus meinem jetzigem Leben ganz konsequent ausbrechen. Dazu habe ich nicht mehr den nötigen Mut und die Kraft. LG Sylke

    • Hey Sylke,

      schön, dich auch hier anzutreffen =)

      Freut mich, dass du den Test gefunden und gemacht hast! Ich bin der Meinung, es ist nie zu spät. Es ist immer nur eine Frage der richtigen Motivation. Ich habe schon von 85 jährigen Männern gehört, die eine andere Sprache gelernt haben, weil sie sich in eine Frau aus einem anderen Land verliebten. Du musst dir nur wirklich klar machen, warum du etwas verändern willst. Bei mir hat es damals zum Beispiel geholfen, mir die Grafik auszudrucken und an den Kleiderschrank zu hängen. So musste ich dieses „Elend“ täglich sehen und irgendwann hats einfach gereicht.

      Ich wünsche dir sehr, dass du den Mut und die Kraft dazu findest und vielleicht mal mit einem kleinen Schritt anfängst =)

      Liebe Grüße

      Norman

      • Sylke sagt:

        Ja lieber Norman,
        auch hier findest Du mich…lächle…“kleine Schritte“ hui, die habe ich schon getan, in dem ich mich nicht mehr volltime durch die Mühle drehen lasse! Und dennoch bin ich in meinem Job nicht glücklich! Ich muss gänzlich da raus, aber finde mal was anderes „Neues“ in meinem Alter! Ich will raus aus dieser Tretmühle, in der Du nur eine Nummer bist und deine Arbeit nicht gewürdigt wird. Schau Dich mal um in den Pflegeberufen, das stinkt zum Himmel!!!
        Du hattest mir geraten meine „Hütte“ zu verkaufen…schmunzel…in der Tat, nur das wäre die „vernünftigste“ Lösung für einen Neuanfang. Du warst ehrlich zu mir lieber Norman und dafür danke ich Dir!
        Liebe Grüße
        Sylke

      • Schau mal hier:

        https://www.vernuenftig-leben.de/spass-bei-der-arbeit/

        Da schreibe ich über drei Wege, wie du wieder Freude an der Arbeit finden kannst. In einem geht es sogar darum, wie du in einem verhassten Job wieder Spaß haben und ihn mit Leidenschaft ausleben kannst. Ich hoffe, das hilft dir etwas =)

        Liebe Grüße

        Norman

  • Beate Schrader sagt:

    Hi Norman , es ist schon eine ziemliche Zeit vergangen, seit dem letzten Kommentar …
    Auch ich möchte dir Lob und Anerkennung für deinen intensive Impulse gebenden Test aussprechen.
    Es handelt sich nicht um dieses 0815 Geschwafel , das ich erwartet hatte sondern um tiefgründige Reflexion der eigenen Leitsätze. Ich danke dir und sende herzliche Grüße 😊

  • Doro sagt:

    Ja der Test hat mir kompakt gezeigt, was nich schon länger stört..ich aber mom nicht einen Anfang finde, auch u.a. weil mein Beziehungsende vor knapp 2 min erst sejr schmerzlich..schockartig gewesen ist..vorher war ich guter Dinge, alles in Angriff mit meinem Partner zu nehmen.aber seitdem habe ich das gefühl das Leben läuft grade ohne noch weiter..bzw an mir vorbei, in jegl. Richtung.
    Ich komme mit der Trennung kaum klar, Defizite mom was Ernährung, Gesundheit, Fitness angeht .worauf ich bisher auch besonderen Wert gelegt habe..habe mich vernachlässigt kompl..

    • Hey Doro,

      danke für deinen Kommentar und den persönlichen Einblick in deine Situation.

      Ich denke, gerade in einer solch schwierigen Phase wie einer Trennung ist es umso wichtiger, den Fokus verstärkt auf sich zu legen. Wie kannst du dich selbst glücklich machen, dir selbst geben, was du brauchst? Dir selbst dein Wunschleben kreieren, auch ohne Partner oder diesen Partner?

      Das finde ich ganz elementar und so habe ich es ja auch im Beitrag „Warum um die Liebe kämpfen schadet“ beschrieben, falls du mehr dazu erfahren möchtest.

      Liebe Grüße und ganz viel Kraft und trotz allem auch Lebensfreude!

      Norman

      P.S.: Wegen der Trägheit bzw. dem „gehen lassen“. Das kann auch mal ganz heilsam sein. Aber wenn du da raus willst, probier‘ mal den Trick „Nur für heute / Nur eine Übung“. Das mache ich oft beim Sport und nehme mir vor, nur eine einzige Übung zu machen und gebe mir die Freiheit, danach aufzuhören. In der Regel bin ich dann aber so drin, dass ich gleich weitermachen will =)

  • Jacqueline sagt:

    Der Test zeigt tatsächlich die Widersprüchlichkeit im eigenen Leben auf. Nur das Wichtigste fehlt noch…..wie setzte ich alles um

    • Hey Jacaqueline,

      danke für dein Feedback =)

      Ja, das Schwierigste ist immer nie Umsetzung. Da kann so ein Onlinetest natürlich auch nicht viel Helfen, da du es ja bist, die es umsetzen muss. Am besten nimmst du dir eine der möglichen Maßnahmen, die der Test empfiehlt und die die größte Auswirkung auf deine aktuelle Situation haben könnte ganz bewusst vor und versuchst erst mal nur diese in ganz kleinen Schritten umzusetzen. Was könntest du heute noch jetzt direkt tun, um deine Situation zu verbessern?

      Liebe Grüße und viel Erfolg, vor allem aber auch Freude bei der Umsetzung =)

      Norman

  • unbenannt sagt:

    Ich habe den Test eher aus einer Laune heraus gemacht. Bei den Fragen, ist mir aufgefallen, das Dinge zusammengeworfen bzw. als Gegensätze heraugearbeitet wurden die niemals eine Gegensätzlichkeit aber sehr wohl eine gesonderte Bedeutung besitzen von daher auch zu einer Verzerrung des eigentlichen Gesamtbildes beitragen.
    Ich lebe sehr selbstbestimmt, habe eine große Spontanietät, schon berufsbedingt, eine ebenso selbstbestimmete Arbeit die mich ausfüllt, und dennoch habe ich innere Ruhe ohne diese könnte ich meine Arbeit niemals erledigen. Ohne diese sürbare Authentiztät für mein Klientel wäre nie erfolgreich. Warum, ist es eine Diskrepanz? wenn einem Anerkennung nicht so wichtig ist, sie aber in hohem Maße vorhanden ist? Ich bin ein Außenseiter ohne Frage aber ich bin dennoch integriert. Ich halte es für sehr gefährlich, beruflichen Erfolg, Dinge die im Leben erreicht wurden mit einer Absicherung oder dem Wunsch danach in Beziehung zu setzen. Glück, Erfolg und Absicherung – Der Fischer und seine Frau…ein Märchen – aber es sagt viel über den Menschen aus. Es sind nur so ein paar Anregungen, Gedanken zu den Fragen und der Abschlußgrafik. Es ist eine Kritik sicher, aber sie ist als Anregung gemeint sein, die Gegenpole noch einmal anders zu bedenken.

    • Hey unbenannt,

      danke für dein ehrliches und wertvolles Feedback =)

      Im test ist, soweit ich mich erinnern kann, die rede von möglichen Gegensätzen. Nicht von Gegensätzen per se.

      Natürlich kann man gleichzeitig Wert auf Ruhe und Spontanität legen, aber je nachdem, wie man sich das vorstellt, kann es eben kollidieren. Wenn jemand sich beispielsweise nach einem ruhigen Leben, ohne viel Nervenkitzel sehnt, gleichzeitig aber auch ohne Geld durch die Welt reisen und spontan leben will, wird er Probleme haben, das zu kombinieren.

      Was mir an deinem Kommentar besonders auffällt, ist, dass es eine Art Überzeugungsschreiben ist. es klingt für mich fast so, als wolltest du mich und dich selbst davon überzeugen, dass dein Lebensstil ok ist, wie er ist.

      Ich zweifele das nicht an. Ich kenne ihn ja nicht, aber ich habe das Gefühl, dass du selbst ihn anzweifelst und dein Verstand / Ego deshalb versucht, sich das zu rechtfertigen. Schließlich könnte sich herausstellen, dass es / du jahrelang in eine falsche Richtung gelebt hast und Wert auf die falschen Dinge gelegt hast.

      Wie gesagt, auch hier KÖNNTE. Das ist nur mein Eindruck und ich kenne dich nicht. Ich möchte dich auch nicht angreifen damit, aber wenn du dich beim Lesen meiner Zeilen angegriffen fühlst, könnte das ein Indiz dafür sein, dass etwas dran ist ;-)

      Schon dein Hinweis darauf, dass du den Test ja nur aus Langeweile gemacht hast (und ihn damit niemals nötig hättest) und dich selbst „unbenannt“ nennst, deutet für mich darauf hin, dass da bei dir eine innerliche Blockade sein könnte.

      Ich hoffe, ich habe dich damit nicht zu sehr vor den Kopf gestoßen. Ich bin dir dankbar für deine Ehrlichkeit und habe mir die Aufstellung des Testes auch gründlich daraufhin überdacht. Ich bin aber auch ein sehr direkter Mensch und halte nichts davon, mit meinen Eindrücken hinterm Berg zu halten, wenn sie vielleicht jemandem helfen könnten =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Anna sagt:

    Super Test!
    Tolle Auswertungsgrafik!

  • Anna sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Test und die umfangreiche Auswertung- und das noch dazu kostenlos! Vielen Dank für die Mühe, die du/ihr euch mit dem Test gegeben habt.
    Das Ergebnis und vor allem auch die ausführliche Auswertung hat mich auf jeden Fall zum Nachdenken gebracht! Danke!

    • Hey Anna,

      danke für dein tolles Feedback zum Test =)

      Mir geht immer das Herz auf, wenn ich lese, wie er jemandem geholfen hat. Das war mir schon die Mühe wert. Also danke dir! =)

      Wünsche dir viel Erfolg aber vor allem auch viel Freude beim Umsetzen =)

      LG Norman

  • Loraine sagt:

    Lieber Norman,

    vielen Dank für deinen Test und deine Mühe! Vielen Dank, dass der Test kostenfrei ist, so leicht zugänglich und umsetzbar!

    Es ist Balsam für meine Seele zu sehen, wo ich heute stehe, auch wenn ich noch einiges umsetzen darf :) aber genau so etwas wie dein Test und der detaillierte Blick auf die verschiedenen Bereiche ist eine tolle Chance, noch mehr zu sich zu stehen!

    Danke dir für alles – ich finde deine Arbeit ganz wunderbar und finde mich in vielen Dingen wieder!

  • Esther Baumann sagt:

    Danke
    für den Test hat mich überrascht. Esthi

  • Crissi sagt:

    Der test ist sinnlos… Ein Test um herauszufinden was man will, mit fragen wo man genau angeben soll was man will?
    Woher soll ich wissen was ich will? Das sollte mir doch das Ergebnis des tests sagen!

    • Hey Chrissi,

      danke für deinen ehrlichen Kommentar =)

      Leider fällt mir keine Methode ein, dir zu helfen herauszufinden, was du willst, ohne dir Fragen darüber zu stellen. Der Test ist ein Werkzeug, das dich bei der Selbstfindung unterstützen soll, kein Instrument zur Wahrsagerei ;-)

      Wenn dir jedoch eine bessere Methode unter kommt, bin ich jederzeit offen für Verbesserungsvorschläge =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Erhalt von Rasse?? sagt:

    Norman,
    bei der Erklärung der Werte Ernst und Seriösität bin ich auf den Begriff der „Rasse“ gestoßen. In dem hier zu lesenden Zusammenhang, scheint ein Bezug zum Menschen hergestellt zu werden:
    „Der Ernst oder die Seriosität bezeichnet – im Gegensatz zum Leichtsinn – eine zielgerichtete gefahrenbewusste geistige oder gedankliche Einstellung, die letztlich auf den Erhalt von etwas (Person, Familie, Rasse, Ökosystem, Würde, Werte, Theorie, Konzept, …) gerichtet ist.“

    Alle heute lebenden Menschen bilden biologisch eine Art. Eine zoologische Differenzierung von Rasse gibt es nicht.
    Streichen sie doch diesen unwissenschaftlichen Begriff der implizite Diskriminierung vermuten lässt.

  • Bernadette Oslislo sagt:

    Hallo Norman,

    herzlichen Dank für Deine tollen kostenlosen Test und diese tolle Seite. Mach weiter so. Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute! :-)
    Viele Grüße! Bernadette Oslislo

    • Hey Bernadette,

      danke, dass du deine Gedanken da gelassen hast =)

      Freut mich, dass dir die Seite bzw. der Test gefällt und hilft!

      Mach ich ;-)

      Dir auch alles Gute und vor allem viel Freude, bei allem, was du tust =)

      LG Norman

  • Ludwig sagt:

    Hallo Norman, vielen Dank für deine Texte. Ich bin froh das ich dabei bin. Der Unterschied von dem was ich will und was ich habe ist sehr groß. Du hilfst ein ganzes Stück weiter.

    • Hey Ludwig,

      danke für deine Rückmeldung zum Test =)

      Ich bin auch froh, dass du dabei bist =D

      Schön, dass dir die Übersicht hilft. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Reduzieren der Differenzen. Ich würde dir auch empfehlen nicht alles gleichzeitig anzugehen, sondern eins nach dem anderen.

      Liebe Grüße

      Norman

  • AK sagt:

    Was für ein allgemein gehaltener Bullshit. Mit so allgemein gehaltenen Aussagen kommt man nicht weiter und ist niemandem geholfen. Finger weg!

    • Hey Anja Karena,

      danke für deinen ehrlichen Kommentar zum Test =)

      Tut mir leid, dass dir der Test nichts gebracht hat. Er ist aber in erster Linie ein Hilfsmittel, damit du dir deine eigenen individuellen Antworten geben kannst, denn jeden individuellen Fall als Testergebnis zu erfassen ist leider nicht möglich.

      Finger Weg?

      Ich kann verstehen, wenn dir der Test nichts bringt, aber mit deinem Kommentar schreckst du vielleicht andere ab und nimmst ihnen die Chance, selbst herauszufinden, ob er ihnen hilft (und das tut er für viele). „Finger weg“ klingt sehr danach, als ob man hier einen Nachteil erlangt, aber bedenke:

      Der Test ist umsonst. Du musst kein Abo eingehen oder sonst irgendetwas „opfern“, um dieses kostenlose Angebot nutzen zu können. Und selbst wenn er dir nichts bringt, dann bist du wenigstens um diese Erfahrung reicher oder hast eine neue Perspektive gewonnen. Kommentare wie deine sorgen leider dafür, dass weniger Menschen solche Angebote nutzen und dann auch weniger Menschen solche Angebote bereitstellen.

      Wenn du bei Amazon ein schlechtes Produkt kaufst und dann „Finger weg!“ schreibst, ist das was anderes. Hier hast du was verloren. Aber bei einem kostenlosen Test kannst du nur gewinnen!

      Liebe Grüße und gerade wegen deiner Negativität noch eine wundervolle Woche =)

      Norman

  • Sandra sagt:

    deine Geschichte passt sehr gut zu mir.. auch ich bin die beste in allem was ich tue doch gehe an den erwartungen anderer oft zugrunde. dadurch verfalle ich in Grübeleien über mich selbst und bestrafe mich regelrecht mit sozialer isolation weil ich weder meine von aussen an mich gehaltenen erwartungen erfülle noch meine eigenne wirklich kenne. ich bin ein sehr freier und kreativer mensch doch der alltag bindet mich an ein büro.. ich suche nach auswegen und habe deine Seite und dein Buch entdeckt. Ich lese viel doch konnte noch nie so viel Zugang zu Erkenntnissen finden wie zu deinen. Auch ich bin erst 25 Jahre jung doch möchte mir weitere Jahre des Zweifelns ersparen. danke für den Test und mach weiter mit dem Schreiben!

    • Hey Sandra,

      danke für deinen persönlichen Kommentar =)

      Wow, das klingt ja echt heftig. Scheint, dass du dir das selbst sehr viele Schranken und Glaubenssätze im Kopf aufgebaut hast.

      Es freut mich, dass dir meine Texte helfen, da vielleicht eine neue Perspektive zu gewinnen =)

      Ich betreibe die Seite übrigens auch „nur“ nebenbei, neben meinem Vollzeitjob. Das bedeutet also nicht, dass man nicht auch außerhalb des Berufes seine Leidenschaft und Erfüllung suchen und finden kann =)

      Auf jeden Fall ist es sehr gut, dass du dir im jungen ALter schon diese Fragen stellst und du hast recht, auch wenns jetzt vielleicht hart ist, wird dir das wahrscheinlich viele Sorgen und Zweifel in deinem weiteren Leben ersparen (Stichwort Midlifecrisis etc.).

      Liebe Grüße und ich würde mich freuen, mal wieder von dir zu hören, wie es dir so ergangen ist =)

      Norman

  • Chris sagt:

    Die Darstellung ist super, für den Vergleich von soll und ist großartig.
    Zumindest kann man jetzt besser die Prioritäten setzen, da jetzt Ansätze zu greifen sind. Danke für das kostenlose Experiment!

    • Hey Chris,

      danke für dein Feedback =)

      Freut mich, dass dir das Ergebnis hilft, Ansatzpunkte in deinem Leben zu finden!

      Ich wünsche dir viel Erfolg aber vor allem auch viel Freude dabei =)

      Liebe Grüße

      Norman

  • Dany sagt:

    Ich bin überrascht! Ein sehr guter verständlicher Test mit einen für mich sehr aufschlussreichen Resultat! Vielen herzlichen Dank..;)

  • Esther sagt:

    Aufschlussreiches Testergebnis! Die Frage ist doch aber, wie ich meine Wünsche nach Freiheit, Kreativität, Spontanität, Leichtigkeit, Gesundheit und Genuss umsetzen kann? Ich bin 52, alleinerziehend, 2000qm Garten, Haus, Neufundländer, Tochter 13 und arbeitete „verbeamtet auf Lebenszeit“. Das Kind möchte dort bleiben, wo es ist und so leben, wie wir leben. Nun? Vorschlag?

    • Hey Esther,

      danke, dass du einen Kommentar da gelassen hast =)

      Ja, das hast du recht. Der erste Schritt ist das Erkennen, der zweite das umsetzen.

      Die Beschränkungen, die ich hier vor allem sehe sind in deinem Kopf. Du denkst, du seist alt, du willst Haus und Garten behalten und auch den Neufundländer, dich den Wünschen deiner Tochter unterordnen willst und dass du eine Verbeamtung auf Lebenszeit nicht aufgeben kannst. Ich sage nicht, dass all das schlecht ist, aber es ist am Ende deine Entscheidung. Du entscheidest dich dafür, dass es dir wichtiger ist, diese Dinge zu behalten und dass es dir nicht so wichtig ist, etwas zu ändern. Das ist ok, aber dann darfst du dich auch nicht darüber beschweren, dass du nichts ändern kannst =)

      Liebe Grüße und hab noch ne tolle Woche!

      Norman

  • Katharina sagt:

    Hey Norman,
    vielen Dank für den Test, ein schockierendes Ergebnis. Da muss ich auf jeden Fall etwas ändern!! Ich hoffe, ich kann die notwendigen Schritte einleiten!

    • Hey Katharina,

      danke für dein Feedback =)

      Je schockierender, desto motivierender… diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht. Ich hoffe, es motiviert dich auch!

      Liebe Grüße und viel Erfolg aber vor allem auch Freude auf dem Weg =)

      Norman

  • Sarah sagt:

    Hallo Norman,

    auch von mir ein großes Lob, der Test und auch die restlichen Artikel sind wirklich sehr hilfreich. Ich war schon länger auf der Suche nach, wie sich jetzt herausstellt, genau dem! :)

    Danke

    • Hey Sarah,

      danke für deinen Kommentar zum Test =)

      Da geht mir das Herz auf, wenn ich lese, dass meine Arbeit ankommt und Menschen hilft =) Genau dafür mache ich das. Danke, dass du mich das wissen lässt =D

      Liebe Grüße und viel Erfolg, vor allem aber auch Freude beim Umsetzen =)

      Norman

  • helmut brune sagt:

    Interessant, informativ!

  • Daniela sagt:

    Zur Info, bin seit 10 Monaten in Trauer

  • Cinderella sagt:

    Hallo allerseits!
    wow, wow, wow! Dieser Test hat mein Leben verändert.
    Danke vielmals! Ich liebe mein Leben ab sofort.
    lg

  • Katja K. sagt:

    Ich habe das Gefühl, mich ständig um alles und jeden zu bemühen…ich schlage Problemlösungen für Menschen vor, die sich bei mir ausheulen, am Ende ist man die Böse, weil man was geändert hat…ich schlage die Veranstaltungen vor, meine Freunde gehen ohne mich hin. Ich helfe einem Mobbingopfer und bemerke, dass das auf mich genauso zutrifft, ich wurde gemobbt weil ich mich mit den Gemobbten gut verstehe. Ich rette jmd das Leben, er schmeißt mich raus. ??????????????? Ich finde keinen Partner, weil ich ungepflegte oder cholerische Männer nicht möchte oder einer der über mich bestimmt. ich bi sehr sensibel, werde verlacht, nicht für voll genommen, dabei iegt mein IQ bei 120. ich werde als krank bezeichnet wenn ich den Leuten dann mal die Meinung sage…ich soll mal zum Arzt! Dort war ich, er kann mir keine Krankheit bescheinigen…ich wehre mich eben gegen Unrecht. Ich frage mich, wo ich meinen Platz im Leben finden soll…ich werde ständig abgewiesen oder tue das „Falsche“. Meine Mutter schlug mich, weil ich mir selbst Kleidung aus dem Schrank nahm. Mein Bruder verachtet mich und hat mich aus der Familie verstoßen, weil ich mich bei einem Besuch (bei der Mutter!) einmal nicht von ihm verabschiedet hätte (?) Meine Mutter hält zu ihm, weil er ein Enkel produziert hat und sie es sonst nicht mehr sehen würde…ich hab nur eine Katze denn mit einem gewaltbereiten Mann habe ich kein Kind, ich bin aus dieser Beziehung „geflohen“ und lebe seit 10 Jahren allein. Ich habe mir ein Haus im Wald gemietet, um zur Ruhe zu kommen, aber nun habe ich niemanden mehr, mit dem ich mal reden könnte oder mal ausgehen kann…ich mache alles allein, Ausflüge, Besuche von Messen, „Urlaub“. Ich habe dazu aber keine Lust und Energie mehr…es ist öde. Ich kann einfach keine Ideen mehr entwickeln und meine „Erfolge“ verpuffen, weil es ja niemanden gibt, der sie mal würdigt oder mich dafür lobt…jemanden der stolz auf mich ist. Nur ich allein wieder. Das brauche ich nicht. ich weiss wer ich bin, ich muss mich nicht ständig selbst in den Himmel heben. Ich würde so gern mal hören, dass mich jemand liebt, mich mag oder „bewundert“ was ich tue, was ich geleistet habe. Dass mich jmd mal umarmt, mir Lebe zeigt, zusammen Hand in Hand bummeln gehen… Ich habe 500 Gedichte geschrieben, jetzt ein Buch über meine internetsuche nach einem Partner und was mir da für Menschen begegnet sind…Wofür? Einer kam ohne Zähne zum Date, ein anderer ohne Geld, er erwartete dass die Frau bezahlt, ein anderer war ständig cholerisch, nie wußte ich, warum er jetzt wieder ausrastet…ein anderer sah nur mein Geld, was ich gar nicht habe, er war 3 Gehaltsklassen über mir…ich sollte in seinen Hauskredit mit einsteigen wenn wir (morgen?) zusammenziehen…ich bin hypersensitiv aber ich werde nicht wahrgenommen, während ich wie gesagt alles aufnehme und anderen beistehe, Verständnis habe, ich spende für Kinder- und Tierheim, bin für andere da…ich habe das Gefühl, nie etwas zurückzubekommen…siehe oben…ich kann mein Leben nicht genießen…wenn ich alleine bin, fühle ich mich einsam, wenn Leute da sind, würde ich am liebsten flüchten, weil jeder auch nur über sich redet und ich komme nie zu Wort. Ich werde übertönt oder wenn ich etwas sagen will, wird plötzlich das Thema gewechselt. Ich fühle mich ausgegrenzt und tue das auch mittlerweile selbst freiwillig. Das ist kein Leben!

    • Hey Katja,

      danke für deinen sehr persönlichen Beitrag.

      Ich kann natürlich verstehen, dass all das, was du da aufzählst, dich quält. Aber ich habe beim Lesen auch das Gefühl, dass du dich scheinbar gerne in eine gewisse Opferrolle begibst. Du beschreibst das alles, als wäre es dir als völlig unbeteiligte widerfahren. Das stimmt nicht! Du hast das Ruder jederzeit selbst in der Hand! Das musst du dir bewusst machen…

      Es geht nicht darum, seinen Platz zu „finden“. Niemand schafft ihn für dich. Das musst du selbst tun.

      Wenn du nur da sitzt und wartest, dass das Leben dir irgendwas aufs Tablet zaubert, kannst du lange warten. Ja, gutes tun und für andere da sein ist wichtig, aber noch wichtiger ist erst mal gutes für sich selbst zu tun, denn wenn es dir nicht gut geht, kannst du auch nicht für andere da sein.

      Irgendwie habe ich den Eindruck, du denkst, die Welt würde dir was schulden. Das tut sie nicht. So hart das auch erst mal klingen mag, das musst du akzeptieren. Dann kannst du selbst für dein Glück sorgen.

      Liebe Grüße und trotz oder gerade wegen allem eine gute Zeit =)

      Norman

  • Reni sagt:

    Bin gespannt auf das Ergebnis

  • Katja Förster sagt:

    Ich bin glücklich und gesund.

  • martina sagt:

    vielen dank ich versuche es!

  • Ralph sagt:

    Naja, nicht ganz auf dem Punkt. Mir sind viele Dinge die für andere Musthave sind nicht wichtig.
    Suffizienz, was ?…was ist wirklich wichtig.
    Dennoch ist der Test ein gutes Bündel an Inspiration,sich selbt spiegeln………….und ein netter Binderfaden.
    Mir hat er Gut getan. Dankeschön zum updiven..
    lg
    Ralph

    • Hey Ralph,

      danke für dein Feedback zum Test =)

      Wichtig ist, dass du dir selbst darüber klar bist, was dir wichtig ist =) Dann ist das Ergebnis so eines Tests auch nicht wichtig ;-)

      Freut mich zu lesen, dass du das trotz deiner schweren Situation für dich herausgefunden hast =)

      Liebe Grüße

      Norman

      P.S.: Hab deine Internetadresse aus deinem Kommentartext genommen, weil sie ja schon über deinen Namen verlinkt ist =)

  • Waltraut sagt:

    War sehr interessant und trifft größtenteils auch auf mich zu. Danke!
    Es hilft mir über mein Leben nachzudenken und evtl. etwas zu verändern, damit ich zufriedener sein kann!

    • Hey Waltraut,

      danke für deine Rückmeldung zum Test =)

      Freut mich, dass du mit dem Ergebnis etwas anfangen kannst.

      Ja, das Nachdenken und Reflektieren ist ein wichtiger Schritt zu einem zufriedenen Leben. Ich wünsche dir viel Erfolg, vor allem aber auch viel Freude dabei =D

      LG Norman

  • Ines sagt:

    Ich danke dir sehr für diesen Test.

    Es graphisch zu sehen wo es noch hapert macht es einfacher Ansätze zu finden wo er ch etwas ändern muss

    • Hey Ines,

      danke für dein Feedback =)

      Freut mich, dass es dir hilft =D Ich fand diese graphische Anschaulichkeit damals auch extrem hilfreich.

      Liebe Grüße und hab ne wundervolle Woche!

      Norman

  • Miriam sagt:

    Danke, vielen Dank. Ich werde mich auf den Weg machen.

  • Iris sagt:

    Toll, ich bin begeistert und etwas enttarnt…😂

    • Hey Iris,

      danke für dein Feedback =)

      Ja, das Gefühl kenne ich ^^ Aber nur wenn man den Schleier hebt, kann man darunter auch etwas verändern =) Von daher ist das ja eigentlich was gutes =)

      LG Norman

  • Alexandra sagt:

    Hallo Norman,
    ich habe den Test auch gemacht und fand ihn sehr aufschlussreich. Ich habe nur eine kurze Frage zu dem Thema „Erleben“, Innere Maßnahmen, hier hatte ich 3 von 4 möglichen Punkten:
    Bei mir kam als Ergebnis heraus, dass es sein kann, dass ich ggf. „meine, mich durch verschiedene Erlebnisse finden zu können. Und ich das alles nicht brauchen würde. Ich solle überdenken, ob mein Problem nicht an einer anderen Stelle zu finden sein könnte.“
    Könntest Du mir hier ggf. weitere Erläuterungen geben, wie das gemeint sein könnte?
    M.E. kann man durch ein Erleben von z.B. ausgefallenen Reisen und Unternehmungen durchaus etwas über sich lernen und selbstbewusster werden, wenn man Mut bewiesen und sich etwas getraut hat, was man vorher nicht für möglich gehalten hat. Natürlich nicht, dass man dabei leichtsinnig werden sollte. Aber man kann dadurch durchaus über sich hinauswachsen, wenn man seine Komfortzone mal verlässt und sich „traut“ bei bestimmten Erlebnissen.
    Durch welche anderen Maßnahmen könnte man das feststellen? Was wäre Deines Erachtens sinnvolle Alternativen dazu?

    • Hey Alexandra,

      danke, dass du deine Gedanken zum Test hier gelassen hast =)

      Die Fragen sind natürlich immer im Kontext zu sehen. Ich kenne leider nicht dein übriges Ergebnis, weshalb es natürlich schwer ist, hier eine individuelle Aussage zu machen.

      Im Prinzip meint diese Aussage aber, dass du dich und deine Probleme immer mitnimmst. Oft ist es ja z.B. so, dass Menschen auf eine Selbstfindungsreise oder ähnliches aufbrechen. Das mag dann in gewisser Weise erfrischend sein und wie du auch sagst, kann man dabei wirklich viel über sich lernen, aber der Kern des ganzen ist ja, dass man sich selbst und seine Probleme bei allen reisen und Erlebnissen mit dabei hat. Wenn man zum Beispiel Schulden hat und nicht gut mit Geld umgehen kann, dann wird man das auch nicht auf einer Reise oder in einem anderen Land. Man nimmt seine Probleme mit. Oder wenn man nach dem Abi unentschieden ist und nciht weiß, was man machen will und dann mal ein Jahr nach Australien geht, dann nimmt man dieses Problem mit und kommt wieder heim und weiß es immer noch nicht.

      Versteh mich nicht falsch. Es ist nicht die reise oder das erlebnis, was hier das Problem ist, sondern die Motivation, weshalb man es macht. Wenn es wirklcih darum geht, Erlebnisse zu sammeln und persönlich zu wachsen oder einfach mal eine Auszeit zu haben, ist das vollkommen ok und gut. Wenn man aber aus der Illusion heraus so etwas machen will, es könnte seine Probleme lösen, dann ist das nicht gut, denn das wird nicht passieren. Es sei denn, dein Problem wäre eines, das direkt durch diesen Akt Besserung erfahren könnte, z.B. dass du Angst hast auf fremde Menschen zuzugehen, was du z.B. auf einer Reise musst. Aber hier hast du dich dann ja auch vorher intensiv mit dir beschäftigt und kennst dein Problem schon.

      Ich hoffe, dass ich deine Frage damit verständlich beantworten konnte. Es ist leider nicht so einfach, im Rahmen eines kurzen Kommentares =)

      LG Norman

  • Renate Maubach sagt:

    ich möchte mehr Akzeptanz zu meinem umsetzen….
    mich drückt Trauer nieder… mein Mann ist gestorben. Wir hatten eine wunderbare Familie.

  • Beate sagt:

    Ja …vielen Dank….spiegelt mich gut wieder….

  • sabine sagt:

    uuups – ich verstehe mein ergebnis gar nicht…! es scheint mir, als wären hier nicht meine daten bearbeitet worden?! schon die grafik präsentiert ausschließlich die blauen aspekte (Das Leben, das du momentan führst) und nicht die gelben.
    ob das zzt ein fehlerteufelchen unteregs ist?
    liebe grüße,
    sabine

    • Hey Sabine,

      danke für den Hinweis =)

      Ich hab gerade alles überprüft. Hier scheint alles zu funktionieren. Am besten machst du den Test nochmal.

      Was manchmal passiert und wofür ich die Ursache noch nicht gefunden habe ist, wenn man mitten im Test unterbricht und andere Seiten oder nochmal die Startseite des Tests besucht, dann „vergisst“ er irgendwie einen teil der Eingaben. Also am besten in einem durch machen, wenn es geht =)

      Melde dich bitte nochmal, wenn es noch Probleme gibt =)

      LG Norman

  • Marisol sagt:

    Wow! Was für ein Test. Der Test hat mir noch mal die Augen geöffnet und mir gezeigt, an was ich arbeiten muss! Großes Kompliment!! Der Test ist klasse und kann ihn nur weiter empfehlen.
    Liebe Grüße
    Marisol

    • Hey Marisol,

      danke für dein Feedback und fürs Weiterempfehlen =)

      Freut mich sehr, dass dir der Test geholfen hat und ich hoffe, er hilft genauso allen anderen, denen du ihn empfiehlst =)

      LG Norman

  • Marjan sagt:

    Danke sehr,
    der Test hat viel Erkenntnis gebracht

  • Jörg sagt:

    Zunächst habe ich den Test nicht ernst genommen. Meine Antworten gab ich spontan, ohne irgendwie zu überlegen, ob denn dieser oder jener Grad von „plus oder minus“ besser zutreffen würde. Erst gegen Ende des Tests wurde mir deutlich, dass der Test keine „Spielerei“ ist, sondern seriös. Nunmehr bin ich davon überzeugt, dass es sich lohnt diesen Test konzentriert und ernsthaft auszuführen. Und trotz meiner „Schlampigkeit“ beim Beantworten der Fragen finde ich das Ergebnis – zumindest im Groben – zutreffen und hilfreich. Danke!

    • Hey Jörg,

      danke für deinen ehrlichen Kommentar =)

      Es freut mich sehr, dass du deine anfängliche Skepsis überwunden hast und dass dir der Test am Ende geholfen hat =) Danke, dass du mir das mitgeteilt hast.

      Ich kann das übrigens sehr gut verstehen, ich bin nämlich selbst eher skeptisch bei solchen Angeboten. Umso mehr freut es mich, dass der Test an sich dich überzeugen konnte =)

      Liebe Grüße und hab ne wundervolle Woche!

      Norman

    • Ruby sagt:

      Ja bei mir war es ähnlich. Ich hatte den test erst aus Langeweile gemacht aber jetzt weiss ich cih das es sehr hilfreich war ihn zu machen da ich jetzt wirklich mehr daraufachte was ich wo und wie mache.

  • Share via
    Test: Was will ich wirklich im Leben? Und lebe ich auch danach? - vernuenftig-leben.de
    Share via
    >
    Send this to a friend
    Hi

    ich hab was für Dich gefunden: Was will ich wirklich im Leben? (Test)

    Link: https://www.vernuenftig-leben.de/lebens-test/