Stressbewältigung: Wie du deinen Stress abbaust (obwohl du keine Zeit hast)

Stressbewältigung: Der größte Fehler (und das Gegenmittel)

Stressbewältigung ist leichter gesagt als getan…

Und das liegt an einem gravierenden Fehler, den wir alle nur zu gerne machen.

Ja, auch du.

Und wenn du nicht lernst, diesen Fehler zu vermeiden, führt das zu einem Teufelskreis von noch mehr Stress und Anspannung.

Wie das ausgehen kann wissen wir ja:

  • Magengeschwür,
  • Burnout
  • oder sogar ein Herzinfarkt können die Folgen von Stress sein.

Damit es bei dir nicht soweit kommt, schauen wir uns hier an, was der größte Fehler ist, den fast jeder macht, der unter Stress leidet (und das Gegenmittel):

 

Der größte Fehler, bei der Stressbewältigung

Stressbewältigung: Der größte FehlerDer größte Fehler, den du immer wieder machst, wenn du unter Stress leidest ist folgender:

Du denkst, dass Entspannung nicht wichtig ist!

Ich weiß das, denn ich habe eine sehr lange Zeit genauso gedacht:

  • „Ich bin ein Macher, ich brauche den Stress.”
  • „Stress motiviert mich, nur unter Druck bin ich richtig gut.”
  • „Entspannen kann ich noch wenn ich in der Kiste liege.”

Und später:

  • „Ich weiß, dass ich dringend entspannen sollte, aber ich habe versprochen, das noch zu erledigen. Ich will es den anderen recht machen.“
  • „Ich weiß, dass ich krank geworden bin, weil ich zu viel Stress hatte, aber die brauchen mich doch auf der Arbeit.“
  • „Ich weiß, dass es nicht gut ist, den Stress durch Zigaretten oder Alkohol erträglicher zu machen, aber ich muss da jetzt noch durch.”

Und noch später:

  • „Ich wusste, ich hätte einen Gang herunter schalten sollen. Jetzt hat es mich richtig erwischt.“

Na, kommt dir was davon bekannt vor?

 

Wenn dir das bekannt vorkommt, hast du ein Problem

Keine Sorge, du bist nicht allein.

Es ist absolut menschlich, dass du so denkst. Zumindest in unserer heutigen Gesellschaft, in der wir das Machen und Erreichen wollen quasi schon mit der Muttermilch aufsaugen.

Alles ist wichtiger als Entspannung.

Und so weit dich dieses Denken bisher auch gebracht haben mag, es hat einen entscheidenden Nachteil:

Wenn du so vorgehst, bist du irgendwann nicht mehr da, um die wichtigen Dinge machen zu können.

Es ist wie bei einem Auto:

 

Warum es mit der Stressbewältigung ist wie mit deinem Auto

Stressbewältigung: Wie bei deinem Auto
Willst du mit deinem Auto zuverlässig weite und schwierige Strecken zurücklegen, dann solltest du nicht nur regelmäßig tanken, sondern es auch warten und reparieren lassen.

Wenn du feststellst, dass etwas nicht stimmt und trotzdem einfach weiterfährst, erleidest du über kurz oder lang sehr wahrscheinlich einen Totalschaden.

Wenn du eine Sache aus diesem Beitrag mitnimmst, dann das:

Du entspannst nicht, obwohl dir Dinge wichtig sind, sondern weil dir Dinge wichtig sind!

Entspannung ist mindestens genauso wichtig für dein Leben und die Dinge, die du erledigen und erreichen willst, wie das Tun selbst.

Du glaubst mir nicht?

Ok, sieh selbst:

 

Warum Entspannung genauso wichtig ist wie Anstrengung (3 Gründe)

Stressbewältignung: Warum Entspannung genauso wichtig ist wie AnstrengungSo sieht es aus:

 

1. Du wirst stärker durch Entspannung

Stressbewältigung_ Stärker durch EntspannungIch weiß, es klingt paradox.

Aber frage einen Judo-Kämpfer, einen Bogenschützen oder sogar einen Bodybuilder!

Es ist die Entspannung, die wahre Stärke verleiht.
  • Der Judo-Kämpfer bringt seinen Gegner durch dessen eigene Angriffsenergie auf die Matte, nur indem er geschickt ausweicht oder nachgibt.
  • Der Bogenschütze trifft sein Ziel am besten, wenn er ganz entspannt ist und die Arbeit dem Bogen überlässt.
  • Der Bodybuilder wird dir bestätigen, dass seine Muskeln nicht während des Krafttrainings wachsen, sondern danach, in der Regenerationsphase!

 

2. Du wirst klüger durch Entspannung

Stressbewältigung: Schlauer durch EntspannungDurch bewusstes Entspannen kannst du in der Regel viel bessere und kreativere Lösungen für ein Problem finden.

Die Muse küsst nämlich selten die Gestressten.

Nicht umsonst hörst du die Kandidaten bei “Quizzshows regelmäßig sagen: “Zu Hause auf der Couch ist das immer viel leichter!”

Warum ist das so?

Weil du zu Hause auf der Couch entspannt und nicht gestresst bist.

Der wichtigste Grund für regelmäßige Entspannung ist allerdings folgender:

 

3. Entspannung gehört zu Anstrengung wie Yin zu Yang

Stressbewältigung: Anspannung und Entspannung wie Yin und YangDie beiden Pole Entspannung und Anstrengung sind wie die beiden Pole eines Magneten oder einer Batterie:

Welcher ist wichtiger? Plus oder Minus?

Es braucht beide Pole, damit ein Magnetfeld entsteht oder ein elektrischer Strom fließt.

Und wir brauchen auch beide Pole, zum Leben!

Genauso wie der Zeiger einer Uhr ständig auf und ab wandert, sollte auf Anstrengung immer eine Entspannung folgen.

Bleiben wir beim Auto:

Wie wird die Bewegung des Fahrzeuges erst möglich?

Durch die Kolben im Motor, die sich auf und ab bewegen.

Ein noch besseres Beispiel ist dein Herz:

Durch den Wechsel von Anspannung und Entspannung zirkuliert dein Blut und hält dich am Leben.

Wenn dein Herz nur noch anspannen würde, hättest du ein Problem.

Genauso sollten sich auch in unserem Leben und Alltag Anspannung und Entspannung abwechseln.

Dann ist unser Leben “im Fluss”.

Doch genau hier liegt das Problem:

 

Das Problem – Warum du dir mit dem Stressabbau so schwer tust

Stressbewältigung: Warum Stressabbau so schwer ist

Wir merken gar nicht mehr, dass wir Entspannung brauchen, oder übergehen unser Bedürfnis danach bewusst, weil wir keine Zeit zu haben glauben.

Wir machen immer weiter mit dem Stress.

Anstatt zu entspannen, legen wir oft sogar noch eins drauf und suchen nach Techniken für Produktivität und Zeitmanagement, um noch mehr in noch kürzerer Zeit erledigen zu können.

Erst, wenn das berühmte Kind im Brunnen liegt, realisieren wir, welchen Raubbau wir mit uns betrieben haben.

Deshalb ist es extrem wichtig, dass du frühzeitig lernst, wie du besser mit Stress umgehen kannst.

Dich in die Lage zu versetzen festzustellen, wann du Entspannung nötig hast, und sie dann natürlich auch bewusst herbeizuführen.

Aber woher weiß man, wann man Entspannung unbedingt nötig hat?

 

Wie du erkennst, wann du unbedingt entspannen solltest

Im Grunde ist es ganz einfach:

Immer dann, wenn du denkst, dass du gerade gar keine Zeit für Entspannung hast, hast du sie bitter nötig!
  • Wenn deine To-do-Liste immer länger wird und du einfach nicht hinterher kommst
  • Wenn deine Gedanken kreisen und du einfach keine Lösung für dein Problem findest
  • Wenn du einfach nur “funktionieren” und deine Aufgabe erledigen musst

Kurz: Immer dann, wenn alles wichtiger ist, als jetzt gerade einmal richtig zu entspannen.

Oder wie ein japanisches Sprichwort sagt:

“Wenn du es eilig hast, geh langsam.
Wenn du es noch eiliger hast, mach einen Umweg.”

Bleibt nur noch ein Problem:

Gerade in diesen Situationen, wo wir Entspannung am meisten brauchen würden, fällt es uns unglaublich schwer, sie uns auch zu nehmen.

Aber dafür gibt es eine Lösung…

 

Die Lösung – Wie du diesen Fehler vermeidest

Stressbewältigung: Entspannung kostet keine Zeit

Unser Problem ist nämlich hauptsächlich, dass wir denken, es würde uns etwas kosten, wenn wir uns die Zeit zum Entspannen nehmen.

Dass wir dadurch weniger erledigt bekommen oder noch weiter zurück fallen.

Genau das ist absoluter Bull****!

Es ist einfach nicht wahr.

Entspannung muss keine Zeit kosten. Im Gegenteil: Sie schenkt dir sogar Zeit!

Entspannte Menschen sind nicht nur stärker, klüger und lebensfroher, sondern auch produktiver!

Warum?

Weil ein ausgeruhter und entspannter Geist und Körper viel leistungsfähiger sind als einer, der auf dem letzten Loch pfeift!

Das Problem liegt darin, dass wir gerade durch unsere Neigung, im Stress richtig Vollgas zu geben auch glauben, wir müssten mit Vollgas entspannen!

 

Wie wir uns selbst die Entspannung rauben

  • Die ganze Woche hart arbeiten und am Wochenende hart relaxen.
  • Das ganze Jahr hart schuften und über Weihnachten alle Krankheiten des ganzen Jahres nachholen.
  • Einmal im Jahr in Urlaub fahren und hardcore-entspannen, um die Reserven für das ganze nächste Jahr wieder auffrischen.

Bei manchen Menschen wird sogar die Entspannung zum puren Stress!

Wellness hier, Yoga da und vor der Arbeit noch schnell ein Entschleunigungsfrühstück eingelegt.

So entsteht ein Teufelskreis, in dem wir uns Verausgaben, um zu entspannen und entspannen, um uns wieder völlig verausgaben zu können.

Noch dazu kommt, dass wir dem Aberglauben aufsitzen, wir müssten uns unsere Entspannung erst verdienen.

Das ist Unsinn!

Du kannst, darfst und sollst dich jederzeit und überall entspannen.

Ja, sogar bei der Arbeit!

Und ja, sogar, wenn du Druck und Termine hast!

Erst recht dann!

Es macht dich nicht schlechter, sondern besser.

Ein Beispiel:

 

Ein Beispiel – Wie dich Entspannung besser macht

Stressbewältigung: Wie dich Entspannung besser machtNehmen wir an, du sollst eine wichtige Präsentation auf der Arbeit halten.

Wichtige Menschen kommen und der weitere Verlauf eines großen Projektes hängt davon ab.

 

Version 1 – Hektik und Stress

Wenn du dich nun völlig damit stresst und unter Druck setzt, diese Präsentation nicht zu versemmeln, wird genau das damit nur noch wahrscheinlicher!

  • Du lernst und übst deinen Ablauf so besessen, dass es dich total aus der Spur bringt, wenn etwas unvorhergesehenes passiert.
  • Du verspürst eine innere Unruhe und kannst nicht schlafen und bist dadurch am Tag der Präsentation unkonzentriert und übermüdet.
  • Gegenüber deinem Partner zu Hause reagierst du gereizt, was natürlich zu Problemen führt, die dich zusätzlich belasten.
  • Am Tag der Präsentation verpasst du dann auch noch morgens die Bahn und kommst zu spät, was dich nur noch mehr stresst.

“… wenn nur endlich diese Präsentation vorbei ist, kann ich auch wieder entspannen!”

Genau das ist der falsche Ansatz!

Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, wird dir auffallen, dass genau das das Prinzip des Festhaltens ist, das sämtliche Probleme in unserem Leben verursacht.

 

Version 2 – Entspannung und Gelassenheit

Jetzt stell dir vor, wie ein entspannter Mensch dieses Szenario durchlebt:

  • Er tut sein bestes, um sich auf die Präsentation vorzubereiten, gönnt sich aber auch immer wieder Pausen und Momente der Entspannung. Sein Geist bleibt frisch und klar und auch mit unvorhergesehenen Fragen und Ereignissen kann er deshalb entspannt umgehen.
  • Er behält die Ruhe und die Nerven und vor allem auch seinen Schlaf und kann am Tag der Präsentation ausgeruht und fit loslegen.
  • Er belastet seinen Partner nicht, in dem er seinen Stress auf ihn überträgt und schafft sich somit nicht noch weitere Stressfaktoren.
  • Wenn er am Morgen der Präsentation die Bahn verpasst, nutzt er die zusätzliche Zeit, um den Vortrag nochmal entspannt durchzugehen.

Ja, vielleicht kommt er zu spät, aber dennoch ist er entspannt und kann die Situation dadurch viel besser handeln als im Panikmodus.

Und jetzt kommt die Preisfrage:

Wie schafft man es, so entspannt durchs Leben zu gehen?”

 

Wie auch du es schaffst, so entspannt zu werden (und jeden Stress bewältigen kannst)

Stressbewältigung: Wie auch du so entspannt wirst

Indem du dir Tricks und Techniken aneignest, um in jeder Situation gelassen bleiben zu können.

Entspannte Menschen sind nämlich nicht einfach von Natur aus entspannt.

Sie haben nur Methoden gelernt, mit denen sie den Stressoren in ihrem Leben begegnen können und schnell und effektiv entstandenen Stress abbauen können.

Und wie komme ich auch an diese Methoden zur Stressbewältigung?”

 

Wie auch du an diese Methoden heran kommst (auch ohne einen Master in Stressmanagement)

Hier kommt die gute Nachricht:

Denn ab jetzt kommst du ganz leicht, an diese Entspannungsmethoden heran!

Ich habe mir nämlich die Mühe gemacht und die 101 besten Entspannungstipps zusammengetragen, mit denen du jederzeit und überall in 5 Minuten oder weniger entspannen kannst.

Du musst weder deinen kompletten Alltag umkrempeln, noch massenweise Zeit dafür freischaufeln oder zusätzliche „Entspannungs-Phasen“ in deinen ohnehin schon überladenen Terminkalender pressen.

Diese 101 Entspannungstechniken kannst du ganz einfach zwischendurch anwenden oder sogar, während du eine Aufgabe erledigst.

Sie kosten dich keine Zeit, sie schenken dir Zeit.

„Und wo finde ich diese Tipps?“

Hier geht es direkt zu den 101 Entspannungstipps >>

 

Fazit

Die Idee, dass Entspannung Zeit kostet ist Bull****!

Jetzt gibt es keine Ausreden mehr.

Wir haben gesehen:

  • Der größte Fehler, wenn du unter Stress leidest ist, die Entspannung nicht wichtig zu nehmen!
  • Du entspannst nicht obwohl, sondern weil dir Dinge wichtig sind.
  • Entspannung macht dich stärker, klüger und produktiver.
  • Immer dann, wenn du denkst, dass du keine Zeit für Entspannung hast, hast du sie bitter nötig.
  • Entspannung kostet keine Zeit, sie schenkt dir Zeit.
  • Entspannte Menschen werden nicht so geboren. Sie haben sich Tricks und Techniken angeeignet, die sie gegen Stress nutzen.

Diese Tricks und Techniken kannst auch du dir ganz leicht aneignen mit dieser Sammlung von 101 Tipps, um in 5 Minuten oder weniger zu entspannen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Stressbewältigung: Wie du deinen Stress abbaust (obwohl du keine Zeit hast)
4.4/5 (5 ratings)

Norman Brenner
Über Norman Brenner
Nachdem ich zwei Studiengänge als Jahrgangsbester und trotz Stipendium abgebrochen habe, habe ich erkannt, worauf es wirklich im Leben ankommt. Seither helfe ich auch anderen Menschen ein Leben zu führen, das Sinn macht und sich gut anfühlt. Mehr.

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare - Schreibe den nächsten!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Carine

    28. August 2018

    Herzlichen Dank, Norman. ich lese deinen Blog seit einiger Zeit, weil mir das Bild vom Leben als Fluss sehr gefiel. Und vor kurzem habe ich dein Buch mit den 101 Tipps gekauft und probiere einen Tipp nach dem anderen aus. Alles mit der Ruhe. Ich habe nämlich auch Stress und zwar mit meiner anerzogenen Einstellung: Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Und natürlich gibt es immer Millionen von Pflichten zu erledigen. Gerade wenn andere alles aufschieben bis ich es eledigt habe … :-)Dann ist es gut, mit dem Atem auf 3 zu zählen oder an die kleine lustige Katze von nebenan zu denken. Mach weiter so!

    (2) War das hilfreich?
    Antworten
    • Norman Brenner Norman Brenner

      28. August 2018

      Hey Carine,

      danke für deinen Kommentar und dass du dir das Buch geholt hast! =)

      Wünsche dir viel Freude und natürlich auch Entspannung damit!

      Oh ja, diese Einstellung kenne ich auch sehr gut und den Stress, den sie verursacht. Führt nämlich wie oben im Text erwähnt dazu, dass man denkt, sich seine Entspannung verdienen zu müssen, was natürlich völliger Quatsch ist.

      In Kapitel 5 wirst du sicherlich ein paar sehr hilfreiche Tipps dazu finden ;-)

      Liebe Grüße und hab noch einen stressfreien Dienstag =)

      Norman

      (0) War das hilfreich?
      Antworten
  2. Birgit

    31. August 2018

    Hallo Norman,
    ich arbeite mit jungen Menschen, die ein FSJ in einer Senioreneinrichtung absolvieren und hier recht schnell in Stress geraten (Personalmangel…)Aus diesem Grund würde ich gerne Dein Buch erwerben, um Deine Tipps weiter zu geben, jedoch nicht über Amazon, sondern lieber über meinen lokalen Buchhändler. Ist das auch möglich?
    Liebe Grüße und vielen, lieben Dank für die wertvolle Arbeit, die Du machst
    Birgit

    (0) War das hilfreich?
    Antworten
    • Norman Brenner Norman Brenner

      31. August 2018

      Hey Birgit,

      danke für deinen Kommentar und dein Interesse am Buch =)

      Ich bin sicher, dass du im Buch einige Tipps finden wirst, die dir / euch da helfen werden =)

      Wegen Amazon:

      Ich habe es in den letzten tagen öfter gehört, dass einige nicht so gerne über Amazon kaufen wollen. Darüber habe ich mir vorher ehrlich gesagt gar keine Gedanken gemacht, aber jetzt merke ich, dass das ein Thema ist!

      Ich werde mir deshalb für mein nächstes Buch auf jeden Fall etwas überlegen. Sei es eine zusätzliche Alternative oder dass ich Amazon ganz außen vor lasse. Das wird sich noch herausstellen. Aber momentan gibt es leider keine Alternative, da der Druck selbst über Amazon läuft. Sorry! Sollte sich das ändern, werde ich aber auf jeden Fall im Newsletter darüber informieren.

      Wenn es aber hauptsächlich darum geht, dass du deinen örtlichen Buchhändler unterstützen möchtest, kannst aber auch einfach mal dort anfragen. Manche bestellen das Buch dann (halt auch über Amazon) und du kannst es gegen einen kleinen Aufpreis dann vor Ort holen.

      Wenn das hier jemand liest, der weiß, wie man ein Buch von Amazon auch in Buchläden bringen kann, würde ich mich megamäßig über eine Mail freuen =)

      Liebe Grüße und hab ein entspanntes Wochenende =)

      Norman

      (0) War das hilfreich?
      Antworten
  3. Andre

    2. September 2018

    Sehr guter Beitrag! Es ist so eine Sache mit der Entspannung… Vielen denken ja, dass Entspannung heißt, die Füße hochzulegen. Das Problem dabei ist aber, dass durch das Füßehochlegen keine Stresshormone abgebaut werden bzw. diese nur sehr langsam abgebaut werden. Viel mehr Sinn macht es zum Beispiel, nach einem stressigen Tag eine Runde joggen zu gehen oder auch einfach spazieren zu gehen. Bewegung/Sport ist neben Schlaf DER Stresskiller. Leider wird der Begriff „Entspannung“ von den meisten als „Nichtstun“ verstanden. Dem ist aber nicht so.

    (0) War das hilfreich?
    Antworten
    • Norman Brenner Norman Brenner

      4. September 2018

      Hey Andre,

      danke für deine Gedanken zum Beutrag und das positive Feedback =)

      Da hast du vollkommen recht. Im Buch schreibe ich auch über viele Wege, wie man aktiv beim Tun entspannen kann. Sogar während man etwas erledigt (z.B. beim Abwasch). Es ist hauptsächlich eine Frage der geistigen Einstellung zu dem was man tut. Dann kann man auch bei sehr anstrengenden Dingen entspannen, sogar beim Holzhacken =)

      Liebe Grüße

      Norman

      (0) War das hilfreich?
      Antworten
      • Andre

        4. September 2018

        Absolut! Heutzutage bewerten wir einfach viel zu viel anstatt die Dinge einfach nur wahrzunehmen. Was für den einen eine Qual ist, ist für den anderen pure Entspannung.

        (0) War das hilfreich?
        Antworten
        • Norman Brenner Norman Brenner

          11. September 2018

          Ja, das „einfach nur wahrnehmen“ macht man ja auch beim Meditieren und es wirkt sehr entspannend. Aber genauso kann man in diesem Zustand auch viele andere Dinge machen. Beim Autofahren sollte man es aber besser nicht versuchen ;-)

          LG Norman

          (0) War das hilfreich?
          Antworten
kostenloses eBook - Weisheiten des Flusses

Gefällt dir, was du hier liest?

Dann hol dir einfach mehr davon! Abonniere die Blog-Updates und du erhältst mein Ebook als Dankeschön (über 9088 begeisterte Leser):

Top

Send this to a friend

Hi

ich hab was für Dich gefunden: "Stressbewältigung: Wie du deinen Stress abbaust (obwohl du keine Zeit hast)"

Link: https://www.vernuenftig-leben.de/stressbewaeltigung/